Avatar von Member of the Inner Party
  • Member of the Inner Party

mehr als 1000 Beiträge seit 27.02.2004

Re: Ich ich ich....

Autumn70 schrieb am 30.10.2020 11:14:

Ich trage eine Maske, ich würde aber niemanden zwingen eine zu tragen, dafür gibt es nämlich keinen Grund, denn ich kann mich ja schützen.
Bin ich jetzt ein Coronaleugner?

Ich kann mich impfen lassen, aber gleichzeitig gegen einen Impfzwang sein, aber so weit kannst Du halt nicht differenzieren.
Bei Dir gibt es nur schwarz oder weiß.

Weil Du andere damit anstecken kannst.
Deshalb gibt es zum Glück in anderen Bereichen - wie bei Masern - eine Impfpflicht.

Wenn er eine Maske traegt, kann er andere nicht mehr anstecken, vorausgesetzt, es ist eine richtige Maske und nicht nur ein Schal oder ein Stueck Stoff.

Wenn er geimpft ist, ist sein Immunsystem faehig, die Viren zu bekaempfen. Er wird damit nicht mehr zum Uebertraeger.

Wenn es wirklich darum geht, alle zu schuetzen und die Krankheiten auszurotten, muss man einen Zwang aussprechen. Aber der richtet sich nicht gegen diejenigen, die sich impfen oder eine Maske tragen, sondern diejenigen, die sich nicht impfen und keine Maske tragen. IMHO ist deine Kritik ("ich ich ich") also nicht nur den falschen gerichtet, sondern an sogar jemanden, der andere proaktiv schuetzt.

Davon mal abgesehen: Wer nicht angesteckt werden will, soll selbst eine Maske tragen oder sich impfen lassen, unabhaengig davon, ob andere Masken tragen oder geimpft sind. Soviel Selbstverantwortung kann man auch im Zeitalter der maximalen Schuld der anderen noch fordern. Denn so herum wird ein Schuh draus: Wer keine Maske traegt und nicht angesteckt werden will, indem er das anderen vorschreiben (lassen) will, ist der Egoist. Nicht derjenige, der schon eine Maske traegt.

O'Brien

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (30.10.2020 12:00).

Bewerten
- +