Menü
Avatar von Clownfish-Hunter
  • Clownfish-Hunter

2 Beiträge seit 21.02.2019

Energiesparsame VDSL Konfiguration

Ich plane ein Small-Office einzurichten mit erhöhter Sicherheit.

Dazu möchte ich eine APU2 Firewall mit OPNsense einrichten, die dann Wifi, Guestwifi und LAN trennen wird.

Vor der Firewall stehen i.d.R. DSL-Router. Handelsübliche Router (vodafone, tp-link, fritz) haben einen Verbrauch von 12 bis 20W. Im Gegenzug hat mein Ryzen-PC mit GPU im Office-Betrieb "nur "35" Watt. Aus meiner Sicht ist ein Router eine absolute Energieverschwendung, insbesondere weil 24/7 Betrieb.

Z.B.: Mein GL.iNet-Router verbraucht nur 2-3W und kann in Ecken strahlen, die für die Easybox unerreichbar sind. Dabei verbrauch die Easybox laut Herstellerangaben ca. 15 Watt und ist ständig lauwarm.

Lösungsvorschlag:
Statt Router wird nur ein Splitter verwendet.

Meine Fragen lauten:
1) Kann ein Splitter auch 50MBit/s oder 100MBit/s schaffen?
2) Wie werden Rufnummern kostengünstig getrennt? Fax und Telefon sollten getrennt laufen. Woher wissen die Geräte, welche Rufnummer welchem Port zugewiesen wird?
3) Kann man kostengünstig eine Anruferliste verwalten, wie z.B. bei der Easybox 904, nur eben ohne diese Energieschleuder?
4) Sollte ich vielleicht doch eine sparsame Fritz-Box kaufen?

Bin für Unterstützung dankbar.

Bewerten
- +
Anzeige