Avatar von yethi007
  • yethi007

1 Beitrag seit 14.08.2015

Re: Denkst Du denn, das war jemals anders?

Baerbeisser schrieb am 17.06.2020 17:57:

Naturzucker schrieb am 17.06.2020 16:18:

Das war schon zu Zeiten gedruckter Schaltungen so. Man hat halt irgendwie ein Konzept im Kopf wie es funktioniert und dann einen ersten Prototypen erstellt.

Und noch mehrere Zwischenstände bis zum ersten Release.

Und dafür hat man nicht einmal eine Philosophie benötigt.

So arbeite ich eigentlich immer, auch an privaten Projekten. Bin ich deswegen nun "Agil"?

Im Grunde ja, du hast frühzeitig ein Ergebnis und kannst es schrittweise verbessern und dabei Anforderungen berücksichtigen, die sich erst anhand des Ergebnisses ergeben.

Die agilen Methoden bieten dann einen Rahmen, dass in größeren Projekten zu machen und nicht nur alleine.

Ein wesentlicher Punkt aus meiner Sicht ist das grundsätzlich Vertrauen aller beteiligten (das ist bei einem Ein-Mann-Projekt in der Regel gegeben ;-) Daran scheitert es dann aber oft.

Ich sehe bei uns, dass wir in agilen Projekten zu Zeitpunkten erste Ergebnisse geliefert haben, zu denen wir im klassichen Vorgehen noch an der Strukturierung der Anforderungen gearbeitet haben. Diese ersten Ergebnisse haben dann zu ganz anderen weiteren Anforderungen geführt.

Bewerten
- +