Ansicht umschalten
Avatar von segelfreak
  • segelfreak

685 Beiträge seit 21.01.2014

Re: ... Glaub es wird kaum mit was mehr Kohle gemacht ...

DcPS schrieb am 08.12.2021 11:08:

Letzlich wird Versagen zu Geld gemacht. (...) Arbeitgeber verlangen manchmal Unmögliches. Das kann man erkennen und läßt dann einfach die Finger davon. (...)

Das ist genau die Sichtweise, die bis vor 10-15 Jahren "üblich" war und die Betroffene auch heute noch genau in die Leistungsfalle treibt.
Burnout Kandidaten zeichnen sich durchgängig durch viel Engagement, hohen Anspruch an sich selbst und gleichzeitige Fremdsteuerung aus.
Mit "Versagen" hat das nichts zu tun, ganz im Gegenteil. Der Körper bricht unter einer emotionalen Last zusammen, die die Betroffenen selbst gar nicht erkennen oder bewusst wahrgenommen haben. Bei den einen läuft es so, bei anderen endet es gleich in einem Herzinfarkt, Depressionen, o.ä.. Keiner käme auf die blöde Idee zu sagen: Wer einen Herzinfarkt oder Depressionen bekommt, hat versagt.
Mit dem heutigen Kenntnisstand darf man auch sagen: Wer das so raus haut, hat nicht verstanden, worum es beim Burnout tatsächlich geht. Ganz schlimm wird es, wenn Führungskräfte mit solchen antiquierten Ansichten dann auch für die entsprechend "toxische Stimmung" im Unternehmen (mit)verantwortlich sind.

Bewerten
- +
Ansicht umschalten