Ansicht umschalten
Avatar von Marauder
  • Marauder

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2000

Re: Mal ne Frage zu den Geschwindigkeiten

Ja - wenn der "Schreibcache" voll ist, wird die SSD schreibend langsamer... wobei der Cache hier nicht einfach RAM ist, sondern ein reservierter Bereich der SSD, der übergangsweise im SLC Modus beschrieben wird. Dieser SLC-Cache beträgt bei einer 1TB SSD schon über 100GB, solange die SSD nicht randvoll ist.

Und danach bricht die m.2 SSD auch nicht auf "unter HDD Geschwindigkeit" ein... eine WD Black 850 schreibt dann z.B. immer noch mit 1.200 MB/s - also gut doppelt so schnell als deine bisherige SATA-SDD im Optimalfall.

Es gibt dann noch eine thermische Grenze... denn bei so einer Schreiblast werden die Controller recht warm, so dass nach einigen Sekunden Dauerlast hier ein Throttling einsetzt... aber der Wert ist eigentlich auch eher theoretisch, denn es gibt kaum eine Datenquelle, die diese Datenmenge dauerhaft zuliefern kann...

Die m.2 SSD sind in jeder Lebenslage um ein Vielfaches schneller, als eine SATA-SSD... allerdings muss man auch sagen, dass man den Unterschied zwar messen, aber im normalen Anwendungsalltag kaum zwischen SATA-SSD und m.2 oder gar PCIe 3.0 oder 4.0 merken kann. Die Dinger sind einfach so schnell, dass andere Komponenten der Engpass werden.
Sonderfälle, wie 4k+ Videoschnitt zwischen mehreren SSDs ausgenommen.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (21.07.2021 19:38).

Bewerten
- +
Ansicht umschalten