Avatar von rhub23
  • rhub23

34 Beiträge seit 14.12.2019

"ohne große Linux- oder Netzwerk-Fertigkeiten" - heißt in Klartext:

Der Raspberry Pi wird in endlich kurzer Zeit selbst zu einer Datenschleuder und/oder Virenschleuder. Da sich allerlei ungebetene "Gäste" darauf einnisten.

Denn es ist immer wieder nett, wenn Luser "ohne große Linux- oder Netzwerk-Fertigkeiten" solche Geräte ins Netzwerk hängen, idealerweise mit vollen Zugriff für alle aus dem Internet damit man auch selber mobil zugreifen kann. Und der ssh-Zugang einen unsicheren Password-Login für root anbietet, und mit dem Passwort "123456" oder "r00t", damit Luser das Passwort sich leicht merkt.

Aber Hauptsache ein weiterer Luser "ohne große Linux- oder Netzwerk-Fertigkeiten" hat dann bald mal wieder eine Virenschleuder in Form eines Raspberry Pi ins Netz gestellt.

Was zu der Frage führt: Warum wird die Dummheit so hoch gelobt und gefördert? Wäre es nicht besser, man bietet mal Artikel mit mehr und viel Tiefgang an? Die auch mal den einen anderen Leser schlicht überfordern. Und Artikeln die ganz bewusst "große Linux- oder Netzwerk-Fertigkeiten" vorraussetzen um verstanden zu werden und nicht das Gegenteil davon.

Nur mal so zum Nachdenken.

Bewerten
- +