Avatar von wieselxoxo
  • wieselxoxo

722 Beiträge seit 17.02.2011

Re: Das trifft wohl auf alle Hersteller zu

Nein, ein instabiler Treiber bei nvidia wäre nicht besser, ist aber die absolute Ausnahme im Vergleich zum Radeon Treiber.

Ich versuche es immer wieder mal, da mich das Quasi-Monopol und die Preisgestaltung von nvidia doch sehr stört, aber mein persönliches Nutzererlebnis bei AMD ist speziell bzgl. der Treiber der Grafikkarten unterirdisch.

Der Gipfel ist immer noch mein GX70, APU (A10/8650G) und dedizierte 8970m. Bei jedem Featureupdate unter Windows wird automatisch ein aktueller Treiber installiert, was unweigerlich zum black screen boot führt, da die 8650G zuletzt von 15.3 irgendwas unterstützt wurde. Der Treiberinstaller erkennt nicht dass diese Version mit der zum Update aktiven! 8650G nicht läuft. Die Softwarequalität bei AMD ist einfach indiskutabel schlecht, und zwar seit Jahren konstant schlecht.

Eins ist jedenfalls sicher, ein Notebook, bei dem ich die GraKa nicht tauschen kann, werde ich noch sehr lange nicht mit AMD GPU kaufen.

Mit 2700x und 3700x bin ich übrigen sehr zufrieden, auch Chipsatztreiber und Ryzen Master sind ohne grössere Macken.

Bewerten
- +