Avatar von Lokadamus
  • Lokadamus

mehr als 1000 Beiträge seit 21.01.2000

Frage wird sein, wer hat von wem abgeschrieben

M76 schrieb am 07.04.2021 21:26:

TheRealTJ schrieb am 07.04.2021 17:55:

Es steht doch in der AGPL3 Lizenz (upgrade-kompatibel zur GPL2) inkl. Verweis auf Yang Songyi:

Gromox incorporates programs from Steep, which carried the following
block of information. "Certain software" refers to the Samba parts
that Steep also included.

-----8<-----

This is a release of steep 1.0, brought to you by Yang Songyi.
This software is released under version 2 of the GNU General
Public License (GPLv2), as set forth below, with the following
additional permissions:

Quelle: https://github.com/grammm-dev/gromox/blob/master/LICENSE.txt
Last Commit: 31 Dec 2020

Aus Sicht von Kopano natürlich ärgerlich, wenn diese andere Pläne damit vorhatten. Ich sehe aber keinen Grund, warum diese Pläne plötzlich fallen gelassen oder gefährdet sein sollen? Sollen Sie doch Ihr Enterprise AWS Zeugs rausbringen. Oder habe ich was übersehen?

Dann hätten Sie dem Projekt und Autor ein anderes Angebot/ VErtrag unterbreiten müssen mit NDA... die Logik der Niederländer erschliesst sich mir nicht.

Nun es klingt erstmal nach schlechtem Verlierer, wenn die Niederländer Software als FOSS freigeben und sich dann beschweren, wenn ihn andere tatsächlich nutzen.

Andererseits kann es durchaus sein, dass interne Software, die eben NICHT als FOSS freigegeben war bei grammm mit eingeflossen ist oder für die Entwicklung genutzt wurde. Dann wäre das schon eine andere Nummer und geht Richtung Geheimnisverrat und/oder Industriespionage.

Man muss nun mal abwarten, welche Sicht sich da bestätigt...

Lustig wirds, wenn sich herausstellt, dass Kopano von gramm abgeschrieben hat, weil einer der Entwickler den Code bei Github entdeckt hat.

Leider sehe ich keine Angabe, seit wann der Code bei Github liegt. Scheint seit ca. Sep. 2019 dort zu liegen.
https://github.com/grammm-dev/gromox/graphs/code-frequency

Blödelkram:
Erinnert mich ein bischen an die BSD- Geschichte (Artikel von 2010)
https://www.heise.de/ct/artikel/FreeBSD-der-unbekannte-Riese-935746.html?seite=all
Unix System Laboratories (USL) von AT&T hatten Berkeley Software Design Inc. (BSDi) und die University of California 1992 verklagt, weil die BSD-Distibution 4.3BSD-Lite angeblich geistiges Eigentum der USL ...

und SCO und die unendliche Geschichte des Linuxsourcecode.
Hat man den Koffer mal gefunden??? :-P
https://de.wikipedia.org/wiki/SCO_gegen_Linux

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (08.04.2021 03:14).

Bewerten
- +