Avatar von Alexander Traud
  • Alexander Traud

19 Beiträge seit 02.01.2020

Re: Verschlüsselte Telefonie, erlaubt?

Kiria schrieb am 09.10.2020 08:30:

ob wir wirklich anfangen zwischen den beteiligten Endgeräten … verschlüsseln … um … geschützt zu sein. (ZRTP)

Als Autor des Artikels … können Sie die Frage für mich etwas weiter ausführen?

Wie in meinem Artikel kurz angerissen, können Sie sich beispielsweise beim VoIP/SIP-Service serweb.iptel.org anmelden. Dann kann Sie jeder – auch ohne selbst dort registriert zu sein – unter Ihrer SIP-URI direkt anrufen. Wenn Ihr Endgerät (z.B. ein DrayTek Vigor) und das Endgerät des Anrufers (z.B. Linphone oder Acrobits Groundwire) ZRTP-sRTP aktiv hat, kann so eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zustande kommen. Alternativ zu ZRTP existiert noch die Technologie DTLS, die statt mit Sprach-Abgleich über Hash-Abgleich arbeitet.

Ob Ihr aktueller VoIP- bzw. PSTN-Anbieter auf der gewählten Route, ZRTP bzw. DTLS erlaubt, muss man leider ausprobieren. War das Ihre Frage?

Bewerten
- +