Avatar von root2
  • root2

44 Beiträge seit 18.09.2015

Re: Müllvermeidung durch Softwaresupport und Wechselakkus...

prophanol schrieb am 08.07.2020 15:05:

root2 schrieb am 08.07.2020 09:01:

...und Kopfhörerbuchse

Softwaresupport ist bei Apple ja noch mit am besten. Wenn man aber bedenkt, dass man auf einen 10 Jahre alten Laptop ein mehr oder minder aktuelles Betriebssystem installieren kann, kann man über den Softwaresupport bei Smartphones nur noch den Kopf schütteln.

Ich habe genug Netzteile, aber mit Umweltschutz hat diese Entscheidung nichts zu tun. Es geht alleine um Geldeinsparungen. Wenn es Apple darum ginge die Umwelt zu schonen, würden die keine Kopfhörer verkaufen, die man nach ein paar Jahren wegschmeißen kann, weil der Akku hin ist...oder sie würden es dem Anwender ermöglichen den Akku selbst zu tauschen (um nur die Kosten für den neuen Akku zu haben) und so das Gerät länger zu behalten. Sie könnten auch die iMacs so bauen, dass man sie selbst erweitern und pflegen kann (z.B. von Staub säubern)

Gilt natürlich auch für andere Hersteller

Den Akku eines iPhones selbst zu tauschen ist wirklich keine Kunst.

Ich rede aber nicht nur von iPhones. Schon mal die Akkus von den AirPods getauscht? Ich glaube kaum. Und wo kann ich als Privatperson bitte Originalakkus oder Ersatzteile von Apple offiziell kaufen? Fragen über Fragen. Bei meinem noch nicht allzu alten Motorola Moto G5 konnte ich den Akku in 10 Sekunden tauschen. Glaube kaum, dass das so einfach und schnell bei einem iPhone geht.

Bewerten
- +