Menü
Avatar von Spießbürger
  • Spießbürger

mehr als 1000 Beiträge seit 18.06.2013

Das Leben eines Messias ist ein Vorbild. Lass das "...as" weg.

HeWhosePathIsChosen schrieb am 07.12.2018 06:47:

Wer gegen den Messias ist, der ist zu schlecht und somit ist der Messias auch ein Prüfstein.

Hier ist dein erster Zirkelschluss. Du siehst dich als Messias weil dir so viele Menschen widersprechen...

Spießbürger schrieb am 06.12.2018 16:28:

Ich habe das Gefühl das du jeden der dir widerspricht als "schlechten Menschen" siehst.

Vermutlich Spiegelthese aber es ist auch menschlich, dass man andere stark nach deren Einstellung zu sich beurteilt.

Schau hier ist noch eines deiner Probleme. Ein Argument sollte unabhängig vom Vortragenden richtig oder falsch sein. Aber das ist etwas was du nicht zulassen kannst.
Du glaubst das du keine Fehler machst und jeder der dich auf Fehler aufmerksam macht muss gegen dich sein.

Der Messias muss herausragend gut, idealerweise der beste Mensch sein.

In der Regel gehen die Gläubigen auch davon aus das sich der Messias sich an die Regeln der Religion hält. Also im Glauben ein Vorbild ist und natürlich in seinem Leben. Hast du eine Idee für einen Experten der objektiv beurteilen kann ob du ein Vorbild bist? Deine Eltern als Experten?

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (10.12.2018 09:00).

Bewerten
- +
Anzeige