Avatar von Spunky
  • Spunky

mehr als 1000 Beiträge seit 05.07.2000

Heise Online und Google machen Werbung für Betrüger

Mal wieder taucht in den kleinen Werberanzeigen der übliche Betrüger auf. Dieses Mal ein Gerät, das einem angeblich überall kostenlos Internet zur Verfügung stellen soll. Es ist immer der gleiche Stil. Ein Gerät wird mit "unglaublich tollen" Eigenschaften beworben und soll jetzt unfassbar Preiswert sein. Es gibt dann mehrere Internetseiten dazu, die es angeblich getestet haben und für super-toll befunden haben.
Mit ein bisschen Recherche landete man meist bein einer Firma aus Litauen.
Heute:
Muama Ryoko.
Die Webseite: hxxps://ryokowifi.com/
Supertoller Testbericht: hxxps://getryoko.com/articles/everyone-going-crazy?lyl=1&l=de

Hier hat es einer getestet: hxxps://club.computerwissen.de/qa/tragbares-wifi-ger%C3%A4t-muama-ryoko (ganz unten). Nachdem man das Freivolumen aufgebraucht hat, kosten einem das GB USD18

Vor ein paar Tagen noch haben sie für eine chinesische Ingenieurskunst beworben, eine angeblich geniale, kompakte Klimaanlage für nur 89,90€. Diese Schimmelschleuder, die mittels Verdunstung von Wasser und einem Ventilator etwas Kälte erzeugt, kostet maximal 10€ bei den Chinesen.

Letztes Jahr war mit eine Drohne aufgefallen, die angeblich 4k kann und ursprünglich über 250€ kostet, "für jetzt nur 99€". Gleiches Modell bei Amazon oder Banggood für 49,90€ und die Kamera kann nur 720p.

Oder die angeblich super-Taschenlampe, wo die Beweisbilder eindeutig von einer 250€-Taschenlampe geklaut waren und die Taschenlampe selber bei Banggood 9,99€ kostet und nicht die angeblich unglaublich günstigen 49,95€.

Oder die Antenne, die angeblich kostenlosen Empfang aller Pay-TV-Kanäle ermöglichen soll.

Warum kann man diese dubiosen Händler, die eigentlich Betrüger sind, mit ihren falschen Werbeaussagen, nicht an Google melden.

Und mich, als Seite, die solche Werbung einblendet, würde es maßlos stören. So einen Müll würde ich vielleicht auf dämlichen Klick-Bait-Seiten erwarten (die hier auch öfters beworben werden), oder auf Seiten die Raubkopien anbieten, aber doch nicht große, bekannte Medienverlage.

Leider wird einem nur selten wirklich interessante Werbung angezeigt, wie für Igus, SEH oder ein Leiterplattenservice.
Zu oft sehe ich "Vergessen sie Bitcoin!", "Hans Meiser rät: Der Euro wird bald Abstürzen" oder "Jetzt in Wasserstoffaktien investieren". Alles extrem unseriöse Anbieter, die knapp an der Grenze zu Illegalität agieren.

Jepp, meine Überschrift war auch ein bisschen Click-Bait. ;-)

Das Posting wurde von einem Administrator editiert (19.08.2020 21:44).

Bewerten
- +