Menü
Avatar von Peter
  • Peter

mehr als 1000 Beiträge seit 09.06.2000

Blacklisting der IPs bei O2

Seit geraumer Zeit sind die bei O2 vergebenen "shared" IPs, die man bei UMTS-Verbindung zugewiesen erhält, bei Spamhouse geblacklisted

89.204.155.226
"You are listed on the following Spamhaus blacklists: XBL PBL "
http://www.spamhaus.org/
http://www.spamhaus.org/xbl/
http://www.spamhaus.org/pbl/

Das bewirkt, dass Emails (die ja die IP im Header unter FROM tragen) an die meisten Mailserver als Spam behandelt und entweder direkt geschreddert, oder an Spambox ablegegt werden, ohne Benachrichtigung des senders.

O2 überwacht das nicht, obwohl sie es müssten und obwpohl sie als ISP die EInzigen sind, die ein de-Listing bewirken können.

Auf entsprechende Beschwerde erhält man dann folgenden FOrmbrief:

".. Die Geschwindigkeit variiert nach Versorgung vor Ort. Hier sind GPRS mit bis zu
56 kbit/s, EDGE mit bis zu 236 kbit/s, UMTS mit bis zu 384 kbit/s und HSDPA mit
bis zu 7,2 Mbit/s vorgesehen. Bitte beachten Sie, dass es sich hier um
Maximalwerte unter Idealbedingungen handelt. Die Geschwindigkeit variiert auch
nach Empfang, Auslastung der Mobilfunkstationen etc.

In unserem Netz steht nur eine begrenzte Anzahl von IP-Adressen zur Verfügung. Beim Aufbau einer mobilen Datenverbindung wird dem Nutzer eine dieser Adressen zugewiesen.

Wie bei vielen Anbietern mobiler Internetdienste der Fall ist, nutzen mehrere Kunden dieselbe IP-Adresse mit verschiedenen Portnummern. Aufgrund dieser Begrenzung kann es durchaus vorkommen, dass sich unterschiedliche User von mobilen Datenverbindungen kurz hintereinander mit der gleichen IP-Adresse auf eine bestimmtes Internet-Angebot einwählen.

In einigen Fällen führt dies sogar dazu, dass das Sicherheitssystem des jeweiligen Anbieters diese Art der Einwahl als Angriff interpretiert. Die jeweilige IP-Adresse wird dann auf eine sogenannte »Blacklist« gesetzt und für weitere Einwahlversuche blockiert.

Bitte wenden Sie sich in einem solchen Fall an den entsprechenden Anbieter, der einen etwaigen Blacklist-Eintrag löschen und Ihnen weiteren Zugriff gewähren kann. "

Betrachte ich als Unverschämtheit, solche eine Antwort.

Bewerten
- +
Anzeige