Menü
Avatar von Tim-Oliver Husser
  • Tim-Oliver Husser

11 Beiträge seit 27.08.2001

RasPi als Musikspieler

Hi,
ich könnte mal ein paar Tipps zum Thema RasPi als Musikspieler gebrauchen.

Hintergrund:
Wir haben in der Küche einen RasPi stehen, in dem eine kleine USB-Soundkarte (DeLock -Virtual 7.1 Sound - Xear 3D Sound) steckt für besseren Klang. Darauf läuft Pi MusicBox, das mit Mopidy für die Beschallung sorgt.
Da wir Musik nur einen sehr kleinen Teil des Tages brauchen, steckt der RasPi in einer schaltbaren Steckdose. Außerdem steckt darin ein USB-Hub, der an den RasPi angeschlossen ist und an dem die USB-Soundkarte und die Lautsprecher (Strom über USB) stecken. Wenn wir die Steckdose anmachen, geht also alles an und nach 1-2 Minuten geht die Musik los. Fernsteuerung per Handy/Tablet normalerweise über "Mopidy Mobile" oder das Webinterface.

Nun zu den Problemen:
- Der RasPi braucht ewig zum Starten, durchlaufen lassen will ich den aber auch nicht, da nur wenig am Tag gebraucht.
- Wenn wir Musik ausmachen wollen, müssen wir erst ins Webinterface gehen und den RasPi runterfahren, dann warten, dann Steckdose ausmachen.
- Das Webinterface von Mopidy ist schnarch-lahm, ausschalten dauert deshalb immer und die Steckdose wird dann gerne vergessen...

Ein paar Ideen:
- UPS Pico als unterbrechungsfreie Stromversorgung. Wenn man die Steckdose ausschaltet, wird dann der RasPi noch vorher sauber runtergefahren. Problem: das funktioniert wohl nicht mit Pi MusicBox, also bräuchten wir Raspbian oder so.
- Kriege ich auf dem RasPi sowas wie Suspend-to-Disk hin für schnelleres Starten?

Hat einer sowas zu Hause und Erfahrung damit? Irgendwelche Vorschläge, wie man das besser machen kann? Danke!

Bewerten
- +
Anzeige