Avatar von sensonu
  • sensonu

356 Beiträge seit 05.12.2016

Wer definiert, was "legal" ist?

Die Unternehmen hätten am liebsten die völlige Kontrolle und würden gerne alle Ideen "verwerten".

Dabei kommen diese Ideen, ob zu Filmen oder Musik oder Patenten, nicht nur aus den Firmenangestelltenköpfen, sondern auch aus der Gesellschaft. Sie entstehen im gemeinsamen miteinander.

Wenn eine Firma solches Gedankengut alleine für sich reklamiert, dann ist das Freibeuterei. Aber sie schaffen sich langsam aber sicher Gesetze, um genau das zu ermöglichen.

Ich bin schon dafür, dass auch eine Anstrengung einer Firma (Filmprodution etc.) honriert werden soll. Aber eben die Mühe der Umsetzung etc. und NICHT die Idee!

Das bedeutet, dass man nicht jahrzentelang noch irgendwelche verwertbaren "Rechte" auf sogenanntes "geistiges Eigentum" hat!

Bewerten
- +
Anzeige

heise online Themen