Menü
Avatar von Ulrich Grepel
  • Ulrich Grepel

mehr als 1000 Beiträge seit 08.03.2001

Re: Smartphones können so viel - warum eines nicht?

Schorsch Mittelfelder schrieb am 21.03.2019 18:34:

Geht nur bei den 'besseren' Geräten. NFC (Kommunikation mit der Karte) kann nicht jedes Smartphone. Außerdem wäre es sehr ärgerlich, wenn der TAN Generator mal ausfällt und man dann ein neues Smartphone bräuchte. Mit der Lösung kann ich mich nicht anfreunden.
Spielt aber auch keine Rolle, da ohnehin nicht jede Bank die TAN Lösung unterstützt.
Es wäre eine Nischenlösung für die vielleicht 10-20% der Smartphone Nutzer eine Verwendung haben, kurz gesagt unrentabel.

Hui, das ist aber eine späte Antwort.

Wenn der TAN Generator ausfällt, könnte ich immernoch mit einem 15-Euro-TAN-Generator der bisherigen Art weitermachen, bis mein Smartphone ersetzt wird. Und warum sollte der TAN Generator im Handy ausfallen? Dessen Hardware ist nicht ganz so billig wie die der 15-Euro-Kästchen - die ist diesbezüglich gruselig.

LEIDER unterstützt nicht jede Bank das ChipTAN-Verfahren. LEIDER. Ich bin kurz davor, mein Girokonto umzuziehen, weil meine bisherige Bank demnächst das iTAN-Verfahren einstellt (einstellen muss - Regulierung sei Dank) und dann ausschließlich Handy-basierte TAN-Verfahren anbietet.

Es muss ja nicht Chip-TAN sein. Aber bitte irgend etwas, was nichts mit dem Handy zu tun hat. Zumindest nicht mit dem unsicheren Teil eines Handys, angefangen mit der SIM-Karte (social engineering beim Mobilfunkanbieter oder -shop für 'ne Ersatz-SIM) und aufgehört mit den installierten Apps.

Das Problem bei meinem Vorschlag ist in der Tat eher die sehr geringe Verbreitung des Chip-TAN-Verfahrens und die Tatsache, dass das wohl außerhalb von Deutschland noch weniger sein dürfte. Oder gibt's das auch in anderen Ländern?

NFC können nur die besseren Smartphones? Na und? Ich würde so eins nehmen.

Uli

Bewerten
- +
Anzeige