Menü
Avatar von kalittis
  • kalittis

177 Beiträge seit 31.07.2013

Eine Ampel ist "critical machine communication"?

Ok, das hier in HH ist ein Feldtest, da kann man das machen.

ABER: Wieso sollte ich eine Ampel in ein "critical machine communication" einbinden?
Die Ampelanlage hat doch eine eigene Steuerung, mit ensprechenden variablen Schaltstrategien und steuert sich selbst.

Wenn nun in der Zentrale der Verkehrsleistung festgestellt wird, dass ein Stau, viel Fehrkehr stadtauswärt (Fussballspiel zu ende), oder sonstwas ist, dann wird die Schaltstrategie von der Zentrale entsprechend geändert.

Aber dafür reicht eine einfache Netzanbindung. Die Übertragung von der Zentrale kann ruhig einige Sekunden dauern und ist unkritisch. Fällt die Netzanbindung aus, hat die Ampel immer noch ihre eigen zeitgesteuerte Steuerung.

Wieso sollte man die ampelinterne Steuerung auslagern und über ein "critical machine communication" anbinden? Wo soll da der Vorteil sein?

Bewerten
- +
Anzeige