Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Alexander Klietz
  • Alexander Klietz

143 Beiträge seit 18.01.2000

Mal abwarten, ob das eine Knappheit beim Endverbraucher bedeutet

Der Bericht sagt das bereits alle Prozessoren für das zweite Quartal
von AMD verkauft wurden, das heißt die gesamte *Quartalsproduktion*,
also auch noch zu produzierende Prozessoren, wenn ich es recht
verstehe.

Es heißt also nur das es keine Restbestände gibt, auf denen AMD sitzen
bleibt, ich kann nicht erkennen, daß dies zwangsläufig eine Verknappung
oder gar eine Preissteigerung beim Endkunden bedeutet (andere
Meinungen?). Also sage ich mal Ruhe bewahren.

Es geht auch das Gerücht, das AMD bereits Kapazitäten für den Spitfire
und Thunderbird reserviert und (noch viel wichtiger) die Produktion an
bisherigen K75 Athlon möglichst knapp hält, da man sonst Gefahr läuft,
nach Einführung der beiden neuen Athlon-Modelle auf den Alten sitzen zu
bleiben.

Ich denke wir werden bald Spitfires, Thunderbirds und 'alte' Athlons zu
sehr attraktiven Preisen sehen. Nur so eine Vermutung... :-)

Gruß Alex


Bewerten
- +
Anzeige