Avatar von dickbrettbohrer
  • dickbrettbohrer

120 Beiträge seit 18.03.2013

Update-Wahnsinn

Man kann zur Creative Cloud denken was man will, aber was Adobe
bezüglich der Updates treibt, spottet jeder Beschreibung.

Alle paar Wochen schlägt irgend ein Update für so elementar wichtige
Dinge wie den Download Manager auf und lädt dann mal eben ein paar
100 MB runter.
Für ein Hilfsprogramm!!!!!

Wer um Himmels willen programmiert so einen Mist?

Praktisch dabei ist vor allem, dass man sich ja alle paar Wochen
wieder mit Usernamen und Passwort anmelden muss, um weiter arbeiten
zu können. Das lief bei den letzten 3 Pflichtanmeldungen so ab:

Kunde wünscht Änderung.
Photoshop starten.
-> heute nicht, erst mal in der Cloud-Anmelden
-> heute nicht, erst mal ein paar 100 MB runterlutschen
Aber auch nur wenn's gerade geht. Am besten gleich vor dem Rechner
sitzen bleiben und nach Abbruch des Downloads denselben gleich wieder
starten damit der lebenswichtige Prozess zumindest noch am gleichen
Tag abgeschlossen werden kann.

Nach gefühlten 60 Minuten dann (Yeah!) die Datei öffnen.

Das nervt tierisch!

Wenn wir unsere Kunden dazu zwingen würden, wegen jeder
Pipifax-Änderung das gesamte Programm neu runterzuladen und zu
installieren, hätten wir schon lange keine mehr.

Mal ganz abgesehen davon, wieso das Zeug überhaupt so groß sein muss:
Für so was gibt es PATCHES, Adobe!
Noch nie gehört?

Bewerten
- +
Anzeige