Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Crass Spektakel
  • Crass Spektakel

mehr als 1000 Beiträge seit 06.01.2000

Das haben "wir" schon vor 12 Jahren angeboten.

 Die Abrechnung nach CPU-Bedarf, Internet-Traffic und Plattenplatz
(und eigentlich auch RAM-Bedarf, aber das ist heutzutage ein eher
kleiner Posten) haben verschiedene meiner Arbeitgebet schon 1994
gemacht. Das ganze nochmal garniert mit eine Clusterebene die auch
noch die Ausfallsicherheit verbessert und den Kern des Balancing
darstellt.

 Das mache ich heute noch so ähnlich (bei lediglich einer Hand voll
Rechner balanced man besser per Hand) und habe nie verstanden warum
Billiganbieter wie Hetzner und IPX sowas nicht selbst anbieten:
Richtig geplant kann man das sogar günstiger als einen nackten
Root-Server anbieten und trotzdem kann der Anwender alle Fähigkeiten
nutzen.

 So richtig rund läuft das aber erst ab 20-30 Rechnern damit das
Balancing sich leichter tut eine passende Umgebung zu finden. Und man
muß sich von einigen alten Gewohnheiten verabschieden, denn sehr
vieles funktioniert sehr viel anders aus Administratorsicht.
Bewerten
- +
Anzeige