Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von The Walrus
  • The Walrus

mehr als 1000 Beiträge seit 07.03.2001

Apples wirkliches Problem

Apples eigentliches Problem ist doch ganz einfach zu erkennen: sie
bauen _zu gute_ Computer, bzw. haben sie dies in der Vergangenheit
getan. Und zwar auch im Zeitraum, als Jobs weg war. 
Ich habe lange Zeit in einer Werbeagentur gejobbt. Die benutzen da
nicht die neusten Rechner. Ganz im Gegenteil. Da standen haufenweise
- Computergeschichtlich betrachtet - uralte Rechner rum. Zum Teil mit
200 MHz.  Aber trotzdem wurde an diesen Rechnern noch umfangreich
gearbeitet, mit den neusten Photoshop Versionen. Und das lag nicht
daran, dass diese Werbeagentur am Hungertuch nagte, sie sah ganz
einfach keinen Bedarf an neuen Rechnern. Das alte MacOS ist technisch
zwar überholt, es funktioniert aber - mit viel RAM ausgestattet - im
Alltagsbetrieb wunderbar.
Fazit: Im Gegensatz zu Windows-PCs kann man heutzutage auf einem
alten Mac genauso gut arbeiten, wie an neuen Geräten. Und das ist
Apples Problem. Denn von den vielen Apple-Stammkunden haben viele gar
kein Bedarf nach einem neuen Gerät. Der alte tut's ja auch. Ich kenne
diverse Apple Fans, die ihren alten Performa mit MacOS 9 erst
abschreiben, wenn er auseinanderfällt.
Bewerten
- +
Anzeige