Menü
Avatar von Zitronenschalter
  • Zitronenschalter

mehr als 1000 Beiträge seit 05.01.2016

Borchert's Zitat vs was Assange wirklich gesagt hat

Borchert schreibt im Artikel: "Den kommenden Regierungsantritt von Trump bewertete Assange ausdrücklich positiv: "Trump ist eine destabilisierende Kraft im guten Sinne des Wortes"."

In Wirklichkeit hat Assange das nie gesagt, sondern sieht das sehr differenziert, also sowohl positive als auch negative Auswirkungen bzgl. Trumps Sieg.
Original-Zitat:

We have in the case of Donald Trump a destabilizing in the positive and the negative sense force which can throw out certain things either very good or very bad.

Das erläutert er dann im Folgenden. Positiv daran sei laut Assange, daß damit die Festigung der bisherigen Machtstrukturen, des bisherigen neoliberalen Regimes, der geschichtlich extremen Verfolgung von Whistleblowern, eine Zunahme des Konformismus verhindert wurde. Negativ hingegen, daß mit Trump eine Wikileaks gegenüber sehr feindlich eingestellte Person ins Amt des US-Präsidenten gelangt der die Hinrichtung Snowdens fordert.

Hört euch das am besten selbst an, 38m47s bis 40m37s:
https://youtu.be/Az8zRgsluJk?t=38m47s

Und was Assange's Erwartungen bzgl. seiner eigenen Person unter Präsident Trump angeht, hört euch doch mal selber an was er dazu sagt. Für mich klingt das nicht nach jemandem der Trump die Stange hält, ihn lobt, sich anzubiedern versucht etc, wie verschiedentlich hier im Forum zu lesen ist:

https://youtu.be/Az8zRgsluJk?t=58m25s
bis 59m30s

Bocherts Artikel hat mich stark an die Berichterstattung im Guardian kürzlich erinnert. Siehe den Artikel von Glenn Greenwald kürzlich
https://theintercept.com/2016/12/29/the-guardians-summary-of-julian-assanges-interview-went-viral-and-was-completely-false/

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (10.01.2017 12:00).

Bewerten
- +
Anzeige