Menü
Avatar von MiKn
  • MiKn

mehr als 1000 Beiträge seit 20.02.2014

Was wohl mit den Daten im Schadensfall passiert?

Leider können wir nicht ihren Vollkaskoschadens ersetzen. Lt. Daten war ihre Fahrweise den Witterungsbedingungen nicht angepasst und sowieso 15 km/h über der zulässigen Geschwindigskeitsbegrenzung an dieser Kreuzung. Lt Versicherungsbedingung §15384, Absatz ZZY, Satz 493 sind Geschwindigkeitsüberschreitungen von mehr als 2 km/h grob fahrlässig.

Ebenso zeigt ihre Reaktionszeit deutliches Verbesserungspotential. Da uns die Versicherung des Unfallgegners ebenfalls die Telematikdaten zur Verfügung gestellt hat, haben unsere Analysten festgestellt, dass der Unfallgegner schon 5 Sekunden früher die Vollbremsung eingeleitet hat. Wir haben uns daher erlaubt, im Sinne unserer anderen Versicherten, der Führerscheinbehörde zu empfehlen, ihre Fahrtauglichkeit eingehend zu überprüfen.

Wir freuen uns aber, wenn Sie ihr neues Fahrzeug wieder bei uns versichern. Die anderen Gesellschaften, werden aufgrund unser Meldungen in der schwarzen Liste, Sie so wie so nicht berücksichtigen können.

Bewerten
- +
Anzeige