Menü
Avatar von Eva K
  • Eva K

mehr als 1000 Beiträge seit 10.01.2000

Total überwacht, total sicher, total tot

Seit Juni 2017 haben sämtliche Polizeien und Geheimdienste der BRD unbeschränkten Zugriff auf die Melderegister und die dort gespeicheren digitalen Paßfotos. Somit liegen von allen gemeldeten Einwohnern der BRD für die Gesichtserkennung brauchbare biometrische Fotos vor.

Damit läßt sich mit einer flächendeckenden Kameraüberwachung incl. Gesichtserkennung von jedem ein fast lückenloses Bewegungsprofil erstellen und letztlich auch nutzen läßt -- zu jedem Zweck. Und niemand weiß wirklich, wer Zugriff auf diese Datensammlung hat oder sich verschaffen kann. Einfach sich im Rahmen der Freizügigkeit irgendwo unerkannt und anonym bewegen, ist dann vorbei. Jeder muß ab diesem Zeitpunkt damit rechnen, irgendwann mit der Frage konfrontiert zu werden: "Sie waren doch am Tag X am Ort Y und gingen nach Ort Z. Was wolltenSie denn da? Was haben Sie da gemacht?"

Für ach so manchen, der glaubt, nichts zu verbergen zu haben, kann sich das als sehr peinlich herausstellen. Privatsphäre ist ein sehr sensibles Gut, und jeder hat so seine privaten und sehr persönllichen Sachen, die sie/er nicht gerne Dritte wissen lassen will. Von wegen "Ich habe nichts zu verbergen!" Und wer darauf mit Pfeifen im Wald reagiert und sagt, daß das schon nicht passieren wird, sollte sich klar sein, daß das Machbare auch gemacht wird. Totalüberwachung ist das Ziel, damit ist der demokratische Staat faktisch nur noch eine Hülle und ein Alibi, in dem sich ein realer Polizeistaat befindet.

Bewerten
- +
Anzeige