Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Dark-Sider
  • Dark-Sider

705 Beiträge seit 01.06.2001

Fahrt ihr alle ohne Nummernschild und nutzt unregistrierte SIM-Karten?

Hallo,

ich finde den Vergleich IP-Adress und KFZ-Kennzeichen sehr passend.
KFZ-Kennzeichen gibt es seit langer Zeit. Wer kein's hat wird von der
nächsten Streife sicher angehalten.

Wer eins hat, ist über die Zulassungsstellen problemlos
identifizierbar. Klar ein gewisser Aufwand ist da, aber es ist
möglich. 

Wer bei der Geschwindigkeitskontrolle fotografiert wird oder beim
falsch Parken erwischt wird bekommt das Ticket nach Hause.

Wo ist nun das Problem mit der Halter-Indentifizierung bei
DSL-Anschlüssen? Den allermeisten passt hier doch nur nicht in den
kram dass die Verwertungsgesellschaften und ein paar andere auf den
Trichter gekommen sind Urheberrechtsverletzer abzumahnen. Ich
persönlich halte wenig vom aktuellen Urheberrecht, aber solange es
Gesetz ist, kann man sich entweder Gesetzeskonform verhalten oder es
eben riskieren. (Ich mag auch gewisse 60er km/h Begrenzungen hier
nicht - daher riskiere ich gerne mal mit 80 zu fahren...)

Wer es drauf anlegt gratis Musik/Film/Bild-Material zu bekommen ohne
probleme mit Abmahnern zu haben, weiss auch wie's geht. Stichworte:
VPN, Newsgroups, 1-click-hoster. 

Und wer's ganz anonym haben möchte, der geht eben eine runde
wardriven. 

Die Vorratsdatenspeicherung (so wie sie auch abgeschafft wurde) hatte
ja viel mehr Gespeichert. (Stichwort: SMS, gewählte Rufnummern,
e-Mails). 

Die IP-Adresse ist wie die Autonummer oder auch die Telefonnummer
eben ein Merkmal welches die Nutzer identifziziert. In begründeten
Fällen halte ich auch einen Auskunftsanspruch geschädigter für
absolut zulässig. 

Der ganze Käse wird sich mit IPv6 wohl ohnehin erledidgt haben.
Zwangstrennung und hoch-dynamische IP-Adressen gehören dann wohl der
Vergangenheit an.
Bewerten
- +
Anzeige