Menü
Avatar von chattrhand
  • chattrhand

mehr als 1000 Beiträge seit 03.10.2007

Re: ... solltest Du also morgen ...

ForkFinal schrieb am 10.02.2019 18:39:

... den heissesten Scheiss entwickeln und über Nacht reich werden, dann erinnere ich Dich daran, dass nach Deiner Logik die Privatspähre von Dir, Deiner Familie und besonders von Deinen Kindern nun der Allgemeinheit gehört und beliebig missbraucht werden darf.

Solche Reaktionen wie Deine sind reine Neidreaktionen. Herr Bezos zwingt niemandem bei Amazon einzukaufen. Jeder darf weiterhin den Einzelhändler unterstützen, bei dem er gerne einkauft.

Mißverständnis?
Was ich sagen wollte, daß ausgerechnet Bezos, der CEO von Amazon höchstpersönlich gestalkt wurde mithilfe von Gerätchen, mit denen er selber Milliarden-Umsatz macht.

Nun kann sich keiner leisten, ihm als Ober-Boß öffentlich an den Karren zu fahren,- die "Halbleiter" der Etagen drunter haben da viel schlechtere Karten. Die Fehleinschätzung dieser Stalker!

Drum erstmal heimliche Erpressung. Bezos hat das aber nicht wie erwartet unter der Decke gehalten und stillschweigend gezahlt, sondern ist quasi Am Atz Ohne in die Öffentlichkeit gehupft.

Und so hat er die Gelegenheit als Prominenter vorzuführen, wie er mit dem Verlust seiner Privatsphäre umgeht, als Anregung/Vorbild für die zahllosen anderen, die durch peinliche Veröffentlichungen in Verzweiflung bis hin zum Suizid getrieben werden.

Die werden sich in Zukunft sehr genau überlegen, wieviel IoT sie sich noch anschaffen werden und was sie an Privatfotos/Videos noch ins Internet stellen. Das könnte sogar für Bezos spürbare Umsatzeinbußen zur Folge haben.

Sein Gegenspieler, der Möchtegern-Mauerbauer hätte absehbar anders reagiert. scnr

Bewerten
- +
Anzeige