Menü
Avatar von Bitschnipser
  • Bitschnipser

mehr als 1000 Beiträge seit 14.01.2016

Re: Was ist der Vorteil einer Blockchain bei einem solchen Einsatz?

Kaufi schrieb am 07.12.2017 11:25:

Ich habe den Vorteil einer Blockchain bisher nicht verstanden. Bei virtuellen Währungen ist sie sinnvoll, da dort keine zentrale Instanz gibt und die Daten so von allen Nutzern gehostet werden.

Ein Land (unabhängig davon, ob Russland oder irgend ein anderes) hat doch dieses Problem nicht. Es kann eine zentrale Datenbank betrieben werden.

Ja, aber du kannst nicht kontrollieren, ob der Inhalt der Datenbank auch stimmt.
Bei der Blockchain geht das, weil sämtliche Daten öffentlich sind.

Jetzt kommt es nur darauf an, deren Inhalt transparent darzustellen. Das heißt mit einer PKI, oder auch einer anonymen/pseudonymen PKI, Stimmen signieren und dann gleich wie in einer Blockchain auflisten. Ok, hier könnten Stimmen verloren gehen, sofern nicht jeder prüft, ob sein Entrag noch vorhanden ist. Ist das das Problem dass die Blockchain löst, und wie?

Die Blockchain verhindert, dass ein bestehener Eintrag verändert wird.
Ausserdem kann man ihren Inhalt komplett öffentlich vorlegen, was bei Datenbanken schwierig ist, denn dort kriegt man nur das zu sehen, was der DB-Betreiber dich sehen lässt.

Kann in der Blockchain anonymität gewahrt und gleichzeitig geprüft werden, dass nicht irgendjemand mehrfach Stimmen abgibt?

Das geht. Der Bürger signiert seine Stimme mit einem geheimen Schlüssel. In der Blockchain kann er dann nachsehen, ob es einen Eintrag gibt, der sich mit seinem Schlüssel kontrollieren lässt, und dann kann er auch die Stimme kontrollieren.

Was man nicht verhindern kann, sind Fake-Stimmabgaben. Der Staat kann ja das Wählerregister manipulieren - dazu bräuchte man eine Blockchain für Geburtenregister, Sterberegister und Umzugsregister.
Aber die Behörde könnte vor der Wahl bekanntgeben, wie viele Bürger ein Stimmrecht haben. Wenn dann ein unbequemes Wahlergebnis herauskommt, kann man nicht so mal eben noch ein paar hunderttausend Wähler herbeifabulieren. Man könnte höchstens die Altenheiminsassen "wählen" lassen - aber das geschieht ja auch heute schon, die Pfleger werden die Alten schön die Hand beim Kreuzchenmachen führen (entsprechende Skandale gab es schon, und nicht in Russland).

Also: Wenn es ihnen mit mehr Transparenz und Vertrauen Ernst ist, dann hilft die Blockchain schon, aber sie ist kein Allheilmittel.

Bewerten
- +
Anzeige