Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Blauer Pinguin
  • Blauer Pinguin

278 Beiträge seit 03.02.2000

Was kommt nach Serbien?

Mittlerweile dürfte ja bekannt sein das bei den NATO-Angriffen auf
Serbien mehr als 1000 Zivilisten ums Leben gekommen sind..

Auch mit Leichenteilen Fußball spielende Serben waren als traditionell
antiserbisch geprägte Fieberphantasien Rudolfs Scharpings unschwer zu
erkennen.

Bleibt noch mit dem Märchen aufzuräumen, "Deutschland hätte bei dem
Krieg mitmachen müssen, den die USA angezettelt haben..":

1. Die USA hatten im Kosovo selbst keine regionalen Interessen. Die
offizielle Währung im Kosovo ist heute die DM und nicht der $

2. Die Faschisten der UCK wurden seit Jahren von Deutschen Politikern
(Genscher, Rühe....) hofiert

3. Gegen Ende des Faschismus hatten die deutschen Besatzungstruppen auf
dem Balkan im Kosovo den grössten Rückhalt, Albaner wie Deutsche (z.B.
Helmut Kohl) beziehen sich heute noch gern auf die "traditionell guten
Beziehungen des deutschen und des albanischen Volkes"

Der Buchtip dazu: 
Küntzel, Matthias: "Der Weg in den Krieg. Deutschland, die NATO und das
Kosovo", Elefanten Press Berlin, ISBN 3-88520-771-0

Man muss sich fragen wo es als nächstes hingeht? Vielleicht nach
Israel, um es dem neuen Milosevic, nämlich Scharon, mal so richtig zu
zeigen, und um eine weitere deutsche Tradition fortzusetzen?

Und man muss sich fragen was man da tun kann?

Nein?

Wieso nicht?


Bewerten
- +
Anzeige