Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Tashmanitrimbo
  • Tashmanitrimbo

17 Beiträge seit 18.02.2002

Traurig

Ich habe früher immer gerne sog. Sampler gekauft...neben den Alben.
Man brauchte ja etwas um die Kassetten...später CDs für den Walkman
(später Auto)zu füllen.
Von den 30 Liedern die da meist drauf waren,habe ich immer nur 4
richtig gerne gehört.
10 waren erträglich und der Rest wurde immer "weggezapped"
(Später waren dann nur noch 3 Lieder gut und 27 miserabel.)

Die CD hat man 2-3mal "komplett" gehört, natürlich ohne die
unerträglichen Lieder ;)
Danach habe ich meine 4 Lieblingslieder auf eine eigene CD
gebrannt..zusammen mit meinen anderen gern gehörten Liedern.
Dadurch ergab sich auf "meiner Lieblingspladde" eine stete Rotation.
Es waren immer die Lieder dabei die ich gerade aktuell gerne hörte.

Seit einiger Zeit...schon vor dem Euro haben die Preise so stark
angezogen, daß die Rechnung mit den 4 guten Liedern pro Sampler
überhaupt nicht mehr aufgeht. 
Seit dem Euro sind diese Sammelalben bei 50Mark angekommen.
Der Kopierschutz tut sein übriges die Leute von dieser Art CD
abzuhalten.
Diese Platten waren immer nur Quelle für eigene Kompilations, man hat
diese NIE einfach so in den Player getan um sie von vorne bis hinten
zu hören.

An die Musikindustrie:
Nicht alle Musikhörer sind Kinder.
Wenn ich von der Arbeit komme habe ich keine Lust den ganzen Abend im
Netz zu hängen und nach den Liedern zu suchen die ich gerne höre.
Ich habe mir diese früher immer gekauft und mir dann auf eigene
Platten gebrannt.
Bei den Preisen und jetzt noch mit Kopierschutzt...kaufe ich nichts
mehr.

Nebenbei...ich nehme an selbst die Kinder werden dabei vergrault,
wenn man solche Preise anlegt.

Mannomann bevor die CD kam hat eine Single nur 6 Mark gekostet ;)
anno domini...

Dann kam die CD...von da an war auf der "single" dasselbe Lied gleich
5mal in unterschiedlicher Version....eine dümmer und einfallsloser
als die andere.
Man hat trotzdem meist nur die "Radio-Version" gehört.
Seidem kostete eine Platte 10 Mark. Jetzt kostet diese 6 Euro. 

Ich bedaure nicht im geringsten seit einem Jahr keine CD außer
"Herbert" mehr gekauft zu haben...und da habe ich gepennt, sonst
hätte ich sie nicht gekauft.
Boykott ist die einzige Möglichkeit dieser Marktstrategie zu
begegnen.
Ich betone...ich nutze keine Tauschbörse und kopiere nicht "schwarz".
Der Großteil der heutigen Musik ist zu schlecht um überhaupt gehört
zu werden.
Die wenigen hörbaren Lieder werden leider so oft über die Sender
gejagt, daß man selbst diese nach 3 Wochen nicht mehr hören kann.
Bewerten
- +
Anzeige