Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von oxnoxo
  • oxnoxo

mehr als 1000 Beiträge seit 23.01.2002

Fangen wir außerhalb des Netzes an: CDU als verfassungsfeindliche Organisation!

Denn wer die freiheitlich-demokratische Grundordnung angreift,
essentielle Merkmale unseres Staates wie die Meinungsfreiheit, die
Versammlungsfreiheit (z.B. in Bayern) die Bewegungsfreiheit, die
Unverletzlichkeit der Wohnung, das Fernmelde- und Briefgeheimnis, das
Bankgeheimnis zu beseitigen oder aber massiv einzugrenzen versucht,
der vergeht sich an dem, was unseren Staat definiert, was die Mütter
und Väter der Verfassung im Sinn hatten.

Als Sahnehäubchen auf diesem Kompostkuchen gibt es noch eine
Kanzlerin, die in der DDR bei der FDJ als Sekretärin für Agitation
und Propaganda aktiv war und damit eigentlich impliziert, dass sie
totalitäre Regime nicht ganz so schlecht findet, wie sie uns
heutzutage glauben machen will - denn wäre es anders, hätte sie es
auf Grund der inneren Einstellungen nicht zu dieser Position in
diesem Land gebracht: Das hätte die STASI absolut sicher und
zuverlässig verhindert.

Wer darüber hinaus Wahlbetrug begeht, Dokumente vernichten lässt,
Gelder in illegaler Form einnimmt und vergisst, wo sie sind, wer
korrupt bis ins Mark ist und Vetternwirtschaft zum Grundprinzip der
eigenen Parteikultur macht, die Bürger belügt oder sie zu täuschen
versucht, wie es erst am Sonntag mit der Vorstellung des
Wahlprogramms passiert ist, wer Tochterparteien hat, die von
Rechtsbrechern geführt werden, weil diese sich EU-Recht widersetzen
(Seehofer) und damit Schaden für das Land und die Steuerzahler
riskieren, der sollte dann, wenn es um Rechtsverletzungen geht, DAS
GRO?E MAUL SCHLIE?EN - denn sonnst wird es ihm irgendwann vom
Souverän im Land mächtig gestopft - und das sind wir, die Bürger.

Auch die mit Kippen, Alkohol und Privatfernsehen betäubten und durch
Hartz IV mehr oder minder entwürdigten Bürger werden irgendwann
einmal die Schnauze so voll haben, dass sich das absolut unschön
entladen könnte - dafür braucht es dann nur einen Hilfsgöbbels beim
rechten Gesocks oder einer Stalin-Reinkarnation bei den ganz linken
Parteien.

Die CDU und die CSU sollten als verfassungsfeindliche Organisation
abgesetzt werden, die, von denen man bereits heute weiß, dass sie
Dreck am Stecken haben, sollten endlich einkassiert und
weggeschlossen werden und das Parteivermögen eingezogen werden.

Und wenn nun heute noch jemand tatsächlich dumm oder ahnungslos genug
ist, der CDU/CSU auf den Leim zu kriechen, wenn diese
Steuererhöhungen verneint und Steuersenkungen in Aussicht stellt,
dann sollte sich dieser fragen, wie das funktionieren soll: Die
Ausgaben steigen, die Einnahmen sollen nicht nur stagnieren, sondern
gesenkt werden - alles klar? Um das zu erreichen gibt es nur zwei
Wege: Entweder gar keinen oder die drastische Erosion sozialer
Leistungen ohne aber die dafür veranschlagten Kosten zu senken - und
wer das toll findet, weil er 5 Euro 30 mehr auf dem Kontoauszug
stehen hat, der hat nicht nur den Schuss nicht gehört, sondern ein
starkes Indiz dafür abgeliefert, dass er möglicherweise eine hirntote
Wahldrohne ist.

Widerstand gegen die Staatsvernichter! Nie wieder CDU!
Bewerten
- +
Anzeige