Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Advocadus Diaboli
  • Advocadus Diaboli

mehr als 1000 Beiträge seit 10.01.2000

Noch mehr "rechtsfreie Räume"

Zitat von Seite 54 des Unions-Programms. Eigentlich habe ich nur nach
"rechtsfrei" in der PDF gesucht und bin da erst mal da rausgekommen:

"CDU und CSU sorgen bestmöglich für Sicherheit im Alltag und für
Sicherheit vor Ort. Wir wollen, dass sich alle Bürger auf Straßen und
Plätzen, in Bussen und Bahnen, auf Bahnhöfen zu jeder Tages- und
Nachtzeit ohne Angst vor Verbrechen frei bewegen können. In allen
öffentlichen Räumen muss durch präventive Stadtgestaltung, bessere
Beleuchtung, den verstärkten Einsatz von Videokameras an Brennpunkten
und präventives Sozialmanagement Verwahrlosung,
Graffiti-Schmierereien, Vandalismus, Diebstählen, Wohnungseinbrüchen
sowie Gewalt vorgebeugt werden. Es darf keine rechtsfreien, sondern
nur angstfreie Räume geben."

Jetzt staune ich aber: Die Öffentlichkeit per se ist also laut
Unions-Ansicht ein "rechtsfreier Raum" und mehr Recht kriegt man rein
wenn man ihn gut beleuchtet und Videokameras installiert. Da muß ja
einem Unions-Politiker richtig ein Licht aufgegangen sein.

Auch das Wort "präventive Stadtgestaltung" oder "präventives
Sozialmanagement" haben IMHO durchaus Potential um in die Liste der
"Unwörter des Jahres" aufgenommen zu werden. 

Und der letzte Satz mit den "angstfreien Räumen" zeigt mir ganz
deutlich, dass die Politik schlicht und einfach ANGST vor dem
Internet hat weil sie

a) es nicht verstehen (wie bei der Diskussion mit den Piraten auf
Phoenix letzte Woche deutlich wurde)

b) das Netz eben JEDEM die Möglichkeit bietet, seine Meinung kund zu
tun und sogar die Chance, dass er von deutlich mehr Leuten
wahrgenommen wird als beispielsweise der "Freiheitsredner auf der
Seifenkiste im Hyde-Park". Die Freheit der Meinungsäußerung ist also
nicht mehr auf ein paar Millionäre beschränk die ihre Meinung in ihre
Zeitung drucken können, sondern plötzlich können Millionen von
Menschen ihre Meinung äußern, andere Meinungen finden und ein
Netzwerk aufbauen das massive Aufklärung gegen die
Regierungspropaganda bietet.

Klar, dass die davor Angst haben. Wobei der Raum in dem die Angst
entsteht im Allgemeinen der Kopf dessen ist, der die Angst verspürt.
Ein Raum im klassischen Sinn ist nicht zu Empfindungen wie "Angst"
fähig. 


Bewerten
- +
Anzeige