Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Spunky
  • Spunky

mehr als 1000 Beiträge seit 05.07.2000

Re: Gesicht Zeigen ? Waffen für alle

küsschen (chief@tm1.net) schrieb am 1. Februar 2001 18:52:
> Onkel Wanja (brix@plush.de) schrieb am 1. Februar 2001 18:30:

> > Mal ehrlich: ich habe das Gefuehl, dass du uns alle verarscht und
> > dich
> > gerade fett ueber unsere Statements ablachst.
> > Das machst du gut, echt. Ich habe jedenfalls fertig. Nein.
> Ehrlich
> nicht.

> > ..es geht hier aber nicht um den Kampf in Schuetzengraeben,
> sondern
> > ggf. um einen Amoklauf in der Fussgaengerzone, einen kleinen

> Welch eine dämliche Art, Selbstmord zu begehen, wenn jeder in der
> Fussgängerzone bewaffnet ist.
Amokläufer rechnen immer mit dem Tod. In deiner Gesellschaft haben
Amokläufer aber zuviele Waffen. D.h. sie werden immer viele Töten, ehe
das Volk sie tötet. BTW, wenn ein Amokläufer in der Fußgängerzone von
vielen Passanten erschonssen wird, möchte ich nicht wissen, wieviele
Passanten sich dabei gegenseitig erschießen.

> > Abschuss
> > in einer dunklen Gasse, wenn der Typ nicht mit Kohle rueberkommt

> Die Lebenserwartung von Räubern und Vergewaltigern dürfte in einer
> durchwaffneten Gesellschaft erheblich geringer sein, als in unserer
> jetzigen.
Irrtum, sie werden dich nur nicht mehr bedrohen, sondern sofort
erschießen, um dir dann deinen letzten 20ger und dein Casio-Arbanduhr
zu klauen.

 
> > oder
> > einem kleinen Mord in der Wohnung der Ex-Ehefrau.

> <Gebetsmühle>
> Psychopathen wird es immer geben. Dagegen kann man nichts machen.
> </Gebetsmühle>
Sie werden mehr, wenn jeder der durchdreht auch eine Waffe hat.

> > Wo da eine Pistole keine Angriffswaffe sein soll,musst du mir mal
> > erklaeren.

> Sie eignet sich vor allem als Verteidigungswaffe, man kann sie aber
> (genau wie Brotmesser, Stuhlbeine und Autos) als Angriffswaffe
> zweckentfremden. Wer einen Angriff plant und ein klein wenig Ahnung
> hat, besorgt sich ein Sturmgewehr o. ä.
Ein Auto, Brotmesser und Stuhlbein hat aber einen anderen Zweck als
eine Handfeuerwaffe. Oder kann man mit einer Pistole Kochen, Backen und
Nägel in die Wand hauen?

[...]
> Es gab noch keine Anarchie, die ohne Druck von aussen die Chance
> gehabt
> hätte, sich als gesellschaftliches zu etablieren. 
> Bitte verwechsle Anarchie nicht mit dem repressiven Chaos, das
> herrscht, wenn mehrere Parteien mit wechselndem Erfolg versuchen
> sich an die Regierung zu putschen.
Wird es auch nie geben, weil sich dabei die Menschen selbst
zerfleischen werden. Sie sin viel zu egoistisch, als das ohne Führung
eine Gemeinschaft sich aufbauen würde.

> > Wird sie aber nicht, weil Menschen viel zu sehr Individuuen mit
> > eigenen
> > Ansichten, eigenem Rechtsemfpinden und eigenen Gewaltpotentialen
> > ist.

> Dagegen könnte konsequente Aufklärung und freiheitliche Erziehung
> helfen.
Dann währen aber Waffen auch überflüssig. Man könnte die meisten
Psychopathen im Ansatz erkennen und behandeln. Wenn sich jeder um jeden
kümmert, jeder akzeptiert wird, dann hätten wir kaum noch
Rechtsradikale, Kinderschänder usw. Wenn jeder über seine Probleme
offen reden könnte, dann könnte jedem geholfen werden.

> > Man kann sie immerhin stark kontrollieren. So dass nicht jede Sau
> > eine
> > unangemeldete Waffe in der hand haben kann.

> Wird aber mit Schusswaffen kontrolliert, von Bullen, die mir
> ethischmoralischsittlich nicht überlegen sind.
Sind sie doch! Weil sie dafür ausgebildet wurden.

[...]
> > Schliess dich doch gleich mal der NRA an, die brauchen Leute wie
> > dich..
> Ich stimme im wesentlichen mit deren Zielen überein, auch wenn mir
> da zu viele Rechtsradikale Mitglied sind.
In USA hat ein Vater seine Tochter erschossen, als sie heimlich durch
das Toilettenfenster hereinschlich. Waffenbesitz ist eine zu große
Gefahr. Küsschen, du überschätzt die Klugheit der Menschheit. Deine
Gesellschaft, wie du sie Beschreibst, ist ein Paradoxum. Es bräuchte
keiner Waffen, weil jeder Augeklärt ist. Wenn ich Waffen brauche, dann
ist die Gesellschaft nicht bereit für Waffen.

> > Aber dann zieh bitte auch gleich da hin.

> Erschreck mich doch nicht so!
Ich währe auch für eine Zwangseinweisung in die Waffenlobby der USA und
eine Zwangsübersiedlung nach USA für Küsschen ;-)

> > > Richtig. Dafür fahren sich hier mehr Leute mit dem Auto zu Tode
> > als
> > > in
> > > der Schweiz. Mir wäre, ehrlich gesagt, die Knarre lieber.
> > 
> > Was ist DAS denn fuer ein vergleich?? Da hat das eine nichts mit
> > dem
> > anderen zu tun.

> Ich würde mich lieber mit einer Schusswaffe als mit einem Auto
> töten,
> wenn ich das tun wollte. Es ist bequemer, sicherer und für die, die
> sich um die Entsorgung kümmern müssen, angenehmer.
Stülp dir eine Tüte über den Kopf. Ist die sauberste Art. Bei dem
Versuch sich selbst zu erschießen, hat sich so manch einer zum Blinden
oder Krüppel gemacht. Und denk bei Selbstmord mir der Waffe auch mal an
die armen Jungs, welche die Sauerrei beseitigen müssen. Bei der Tüte
schläfst du bei Sauerstoffmangel sanft ein und hast nicht einmal einen
Todeskampf.

Spunky 


Bewerten
- +
Anzeige