Ansicht umschalten
Avatar von C@reChild e.V.

161 Beiträge seit 15.04.2000

Re: Täter & "Privatsphäre"

angelwing schrieb am 24. Juni 2001 22:50:


> Ihre Rechtsauffassung bezüglich Emails kann ich nicht teilen. Wenn
> sich
> jemand, warum auch immer, an Sie wendet sollte es doch das oberste
> Gebot, gerade bei einem solch sensiblen Thema, sein Hilfestellung
> zu leisten. Ob mit oder ohne pathologischen Neigungen.

"Glauben" Sie das wirklich?
 
> Es ist einfach widerlich, wie angebliche Kinderschützer menschliche
> Belange und Nöte in den Sand stampfen. Nicht ernst nehmen. Und, was
> ich persönlich als das Schlimmste ansehe, Opfer sich solchen 
> obskuren Vereinen anvertrauen und ein zweites Mal missbraucht 
> werden.

"Menschliche Belange und Nöte" sind in erster Linie die von Kindern.
Dass Sie davon sprechen, diskreditiert Sie nicht, die Art und Weise,
wie Sie das tun, sehr wohl.

Wir nehmen in der Tat keinen Menschen "ernst", der von uns
"Verständnis" erwartet, ohne das Bedürfnis zu haben, Hilfe in Anspruch
nehmen zu wollen.

Sie können sich gerne auch weiterhin den "bedauernswerten" Tätern
zuwenden, wir tun das einfach nicht, und haben mehr Gründe dafür, als
Sie Gegenargumente.

Frönen Sie auch weiterhin der Konversation mit einem "Okke Timm", aber
bitte, belästigen Sie uns nicht weiter mit Ihren wirklich dummen
Fragen. 

Unsere Zeit ist einfach zu kostbar dafür. Wir brauchen Sie nicht!

Gabriel Gawlik
Vorsitzender
C@reChild e.V.
www.carechild.de



 


Bewerten
- +
Ansicht umschalten