Menü
Avatar von Hedges
  • Hedges

mehr als 1000 Beiträge seit 07.01.2000

Re: Was soll das mit dem DNS zu tun haben?

Stell Dir vor es gibt sieben verschiedene Unicode-Buchstaben, die alle wie das kleine "m" aussehen.
Wenn Du google.com zuhause eintippst, ist noch alles in Ordnung, aber
auf einer fremden Tastatur (Internetterminal) oder als Link könnte
jemand das "m" so verbogen haben, dass Du eben nicht
bei google.com oder firma.de landest, sonder auf einer
Schadseite, die Dein Smartphone einfriert oder gleich
"jailbreakt", oder sonstige fiese Dinge auf dem PC macht.
Und natürlich traut man "google.com" und "firma.com", also
kein Grund, die Skripte nicht zu erlauben!

Ohne Unicode gab es die Probleme auch schon, z.B. bei
Buchstabendrehern und -auslassern und je nach
Zeichensatz auch bei optischer Übereinstimmung
(O=0, I=1, l=1, I=l, 5=S).

Ich kann hier z.B. das kleine "el" nicht vom großen i
unterscheiden. Die Reisebedingungen von airberlin.com
sagen, dass ich im Urlaub 2 Tage vor Abflug prüfen muss,
dass der Rückflug wirklich stattfindet.
Zu blöd, wenn das Internet-Cafe mich dann gar nicht
korrekt zu airberlin.com schickt, sondern auf
airberIin.com (mit großem i statt kleinem "el", also
eigentlich airberiin.com), wo man mir erst meine
Daten raubt und anschließend noch die Adressdaten
an Einbrechertrupps weiterleitet.
.

Bewerten
- +
Anzeige