Menü
Avatar von SchadeDrum
  • SchadeDrum

36 Beiträge seit 28.05.2009

Ein großes Lob für solchen Aktivismus... den gibt es auch in meiner Familie.

Kurze Rückblende:

Meine Freundin ist vor kurzem in eine Gegendemonstration zu einem Auftritt eines gewissen Herrn Gauland in unserer Stadt geraten und hatte erst gar nicht bemerkt, dass auf der anderen Straßenseite ein Häuflein von einigen AFD-Sympathisanten den schmetternden Worten dieses "senilen alten Zirkusaffens" lauschten und Applaus im "wir-sind-das-Volk-Takt" spendierten.

Als meine tapfere Heldin sich schließlich wunderte, warum denn niemand der Gegendemonstranten - bis auf's Schilder Hochhalten - auch nur eine nenneswerte Regung zeigte, wechselte sie kurzerhand ins feindliche Lager und hörte eine Weile zu, was dieser sogenannte Abgeordnete absonderte.

"Vaterland", "Heimat", "gefährdet", bla, bla, bla... sinngemäß hieß es: "Es solle wieder lebenswert sein in Deutschland..." und meine Freundin rief aus vollem Hals über den Platz: "Na dann verpi** dich doch endlich, dann wird es ein Stück weit lebenswerter!"

Ich bereue es sehr nicht dabei gewesen zu sein, denn dann ging es erst richtig los... Die ganzen Steppjacken-tragenden alten Säcke hörten plötzlich mit ihrem dämlichen Geklatsche auf und drehten sich zu ihr um. Und schon ging es los mit persönlichen Beleidigungen und Anmaßungen. Meine Freundin blieb aber souverän und konterte mit guten Argumenten im Rahmen ihrer Möglichkeiten in der Aufregung.

Ein weiterer Gegendemonstrant hatte wohl im Laufe der Rede von Gauland die Bühne betreten und den Bistrotisch vor dem er stand umgetreten und wurde unsanft herunter komplimentiert. Nun muß er sich nicht wegen Sachbeschädigung verantworten, denn der Tisch ging nicht zu Bruch.

Back to topic:

Die Aktion von "Die Partei" imponiert mir auch sehr, denn solche Vereine, Parteien und Organisationen wie z.B. die AfD müssen meiner Meinung nach im Keim erstickt werden, denn in meiner Weltanschauung gibt es keinen Platz für Rassismus, Idiotie und Hetze sowie für Zwiegespräche mit Beleidigungen, wenn einem die Argumente ausgehen oder gänzlich fehlen.

Es gibt schon genug neoliberale Vollpfosten und Menschen denen es egal ist, wohin es mit unserer Gesellschaft geht. "Die SUV-Mammi, die den kleinen Thorben-Christopher mit 60km/h in der 30er Zone zur Schule fährt" und den "Hipster-Papi, der schnell noch vor mir rechts abbiegen will" und mich als Radfahrer dabei fast über den Haufen fährt oder auf der verstopften Straße anhupt, weil ich als Autofahrer mal zwei! andere vorgelassen habe...

Man darf solchen Idioten einfach keine Plattform geben und ich ziehe meinen Hut vor dem Engagement der Aktivisten für die es sicher nicht leicht gewesen ist, über so einen langen Zeitraum durchzuhalten und sich mit diesen geistigen Tieffliegern auseinanderzusetzen. Toll!

Gruß
SchadeDrum

Bewerten
- +
Anzeige