Menü
Avatar von Feuermelder
  • Feuermelder

mehr als 1000 Beiträge seit 23.01.2005

Die Gestaltung einer "dunklen Seite" wäre besser

"Aus den Augen, aus dem Sinn"! Die alte Redewendung ist eine zutreffende - wenn aber alles verbannt wird, was nach Tabuverletzung "riecht", dann kann das immer einhergehen mit einen Verlust an Relationen, an Wirklichkeitseinsichten.
Freilich gilt es nicht, jedes Gräuel breit und ausführlich zu präsentieren, so ganz übles aus typischen Foren zu nehmen, ergibt schon Sinn, es aber gleich ganz verschwinden zu lassen, endgültig zu löschen, ist wohl einfach ein Schritt zu viel. Betroffene Portale wie Facebook sollten vll. eine Seite schaffen, auf der all das zu sehen, zu hören und zu lesen ist, was sonst gelöscht wird. Eine solche Webseite wäre ja gestaltbar, also Art und Weise von Darstellungen könnten reguliert werden, kommentiert usw - diese Wirklichkeit würde so eben nicht der totalen Verbannung unterliegen, was ja Lerneffekte haben kann: Egal wie schlimm etwas ist, wie übel auch ein Verhalten sein mag, es kann immer in eine Beziehung zu einer Realität, zu irgendwelchen Bedingungen gesetzt werden, Wechselwirkungen können eben so sichtbar gemacht werden.

"So etwas gibt es doch gar nicht"! Einen solchen und ähnlich geartete Sätze hört man nicht wenig oft. Realen Ereignissen die Existenz abzusprechen mag zu typischen menschlichen Reaktionen zählen, existieren aber Darstellungen, die eindeutig kein Fake sind, dann kann das eben eine Auseinandersetzung damit forcieren.
Bob

Fällt etwas völlig aus der Wahrnehmung, dann kann man es eben auch in keine Relation bringen und somit auch kein Kalkül dazu bilden.

Bewerten
- +
Anzeige