Menü
Avatar von Miekele
  • Miekele

84 Beiträge seit 26.05.2016

GG, A. 5, (1) (...) Eine Zensur findet nicht statt.

Meine Thesen:

Es wird von Vielen von Facebook verlangt, zu zensieren. Wer zensiert: Menschen der Unterschicht der Welt. Wo wird zensiert: Im Dunkeln.

Was sagte die Rechts-Elite 1949 in der BRD: GG, A. 5, (1) (...) Eine Zensur findet nicht statt.

Was war vorgefallen: Der Pöbel schrie, das Plebiszit regierte. Dann kamen die Psychopathen und organisierten.

Wer hat vor Ort den Holocoust durchgeführt: Viele Gerichtsverfahren zeigten Menschen aus der Unterschicht.

Die These von Facebook: „Wir lieben uns doch alle“ stimmt nur bei Sonnenschein und widerspricht der Normalverteilungsannahme. Menschliches Verhalten bei 2 Mrd. Samples ist multivariat normalverteilt. Soziabilität lässt sich eben in 6 bis 8 unabhängigen normalverteilten Dimensionen messen. 1% jeder Dimension hat ein Extremwert.

Alle Gesetze aller Länder der Erde haben genau dasselbe Ziel: Schutz den Schwachen zu geben vor den Trägern dieser 1% extremen Verhaltensdimensionen.

Facebook mit 2 Mrd multikulturellen Mitgliedern aus extrem vielen Ländern folgt leider nicht den Gesetzen, sondern tut so, als würden seine 2 Mrd Menschen als Mitglieder sich so verhalten wie eine 4 Personen große amerikanische Durchschnittsfamilie.

Facebook ist m. E. ein virtueller Staat. Was benötigt wird, ist eine Legislative, Executive und Judikative innerhalb Facebooks. Es ist auch ein politisches System und Parlament erforderlich.

Diese Zensur im Dunkeln, exekutiert durch die Unterschicht der Welt, zeigt: Zuckerberg will weiter als Aristokrat regieren und hat organisatorisch noch nicht durchdrungen, dass er nicht einer Großfamilie dient, sondern einen virtuellen Staat geschaffen hat, dessen Probleme nicht durch eine Maßnahme repariert werden kann: Zensur, sondern der weitere soziale Innovationen organisatorischer Art erfordert.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (21.05.2018 21:45).

Bewerten
- +
Anzeige