Menü
Avatar von Advocadus Diaboli
  • Advocadus Diaboli

mehr als 1000 Beiträge seit 10.01.2000

Ach wirklich?

Schon interessant, was Frau Bär da als "wichtig" ansieht:

Dies fange damit an, dass künftig die Geburtsurkunde automatisiert bereitstehen und sofort das Kindergeld auf dem Konto sein müsse.

Liebe Frau Bär, ich bin Vater von zwei Kindern und ich kann Ihnen aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass es vollkommen schnurz ist ob das Kindergeld schon auf dem Konto ist wenn die Mutter den Kreissaal verlässt oder ob die Geburtsurkunde dann automatisiert bereitsteht.

Das viel gößere Problem das ich aktuell sehe ist, dass die Hebammen-Versorgung im Land gerade gewaltig den Bach runtergeht und Kliniken mit Kreissaal sich auch langsam zur Mangelware entwickeln. Ich denke mal, werdende Eltern wären deutlich froher wenn sie im Falle von einsetzenden Wehen nicht erst mal 50km zur "nächsten" Geburtsklinik fahren müssten. Vielleicht sollten Sie das mal mit Jens Spahn vom Gesundheitsministerium diskutieren.

Natürllich steht es Ihnen frei für solche schwangerschaftlichen Notfälle eine Flotte von flotten Flugtaxis bereit zu stellen welche dann die werdende Mutter schnellstmöglich und auf direktem Weg in die Klinik bringen. Oder aber die Hebammme nach Hause, so man noch eine findet welche das kaum noch versicherbare Risiko einer Hausgeburt eingehen will.

Und nein, Geburtshilfe kann man auch nicht via telemedizinischen Diensten leisten, da muss tatsächlich jemand vor Ort sein.

Bewerten
- +
Anzeige