Menü
Avatar von CoolAllo
  • CoolAllo

mehr als 1000 Beiträge seit 19.06.2003

Angepasst, aber nicht unbedingt personalisiert

Ich bezweifel, dass Google wirklich mit Gewalt versucht die Suche einem Account bzw. Nutzer zuzuordnen.
Aber ich denke mir schon, dass sie zum Beispiel den Standort mit einbeziehen. Vielleicht auch die Tageszeit. Mich würde auch OS und Browser nicht so sehr wundern.
Außerdem natürlich vorherige Anfragen, eventuell sogar per IP statt Cookie korrelliert.

Die Frage die man sich stellen muss ist, ob eine Suchmaschine reproduzierbare Ergebnisse haben soll. Für einiges ist es sinnvoll, für anderes ist der Faktor "Ich finde was ich suche in den ersten drei Seiten" wichtiger.

Persönlich muss ich sagen, dass die Duckduckgo Ergebnisse inzwischen verdammt gut geworden sind und deren Knowledge-Graph (wie Google es nennt) der auch Stackoverflow und Wolframalpha mit einbindet gerade für Entwickler sehr nützlich ist. Außerdem lädt die Seite (gerade auch die lite-Version) schön schnell, während Google sich ja technisch etwas von der minimalen Suchseite entfernt hat.

Die EFF rät übrigens von DDG ab, weil es in Amerika gehostet ist. Die Gedanken muss sich wohl jeder selber machen. Dafür wird z.B. Qwant empfohlen.
Aber wenn man genau hinguckt hat diese Trackingfreie Suchmaschine ein Klick-Tracking ... in der normalen Suchseite sieht man es in der Browserkonsole im Netzwerk-Tab weil es asynchron passiert, auf deren lite-Suchseite kann man die Trackinglinks in der Ergebnisseite direkt sehen.

Da muss sich wohl jeder sein eigenes Bild machen. Startpage wird auch empfohlen, aber so nachhaltig ist das nicht, wenn man daran denkt dass die von Googles Wohlwollen abhängig sind.

EDIT:
Interessant ist übrigens auch noch zu gucken was Yandex findet. Da ist einiges bei, was bei Google und Bing aussortiert wird.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (06.12.2018 16:55).

Bewerten
- +
Anzeige