Menü
Avatar von -jos-
  • -jos-

mehr als 1000 Beiträge seit 20.01.2000

Aufbewahrungspflichten vs Datenschutz

""Wenn gekündigt wurde, die Nebenkostenabrechnung und die Kaution abgerechnet sind, ist die Sache erledigt", sagt Heilmann. Danach hat der Vermieter die Löschtaste zu drücken. "

So einfach ist das sicher nicht!
Kaufleute, und dazu dürften die meisten Vermieter und deren Dienstleister zählen, sind schon allein aus steuerrechtlicher Sicht verpflichtet, die Daten zu Geschäftsvorfällen 10 Jahre aufzubewahren.

Dazu gehört sicher keine Gehaltsauskunft des Mieters, wohl aber Name, Anschrift, Tel, Bankverbindung und natürlich die Verbrauchsdaten aus der Nebenkostenabrechnung.

Bewerten
- +
Anzeige