Menü
Avatar von /mecki78
  • /mecki78

mehr als 1000 Beiträge seit 03.07.2004

Re: Es gibt quasi keinen Wettbewerb im Kabelmarkt

reiner1962 schrieb am 12.12.2018 08:55:

O2, 1&1 oder Telekom können nicht das Kabelnetz nutzen.
Aber Vodafone das DSL Netz der Telekom.

Der Telekom das Telefonnetz zu überlassen fand ich schon immer genauso falsch. Dito der deutschen Bahn das Schienennetz zu überlassen.

Richtig hat der Staat es nur beim Stromnetz gemacht. Wer Strom selber produziert, der darf kein Stromnetz betreiben und wer ein Stromnetz betreibt, der darf nicht selber Strom produzieren. Alle Stromproduzenten sind auf Netze angewiesen, die den Strom zu den Endkunden bringen und alle Netzbetreiber sind auf Produzenten angewiesen, die ihnen Strom liefern, weil nur so können sie die Endkunden damit versorgen.

Auch hier gibt es keinen Netzwettbewerb, denn jeder Haushalt in Deutschland ist natürlich nur über ein Netz eines Anbieters angebunden und auch hier sind die Netze regional aufgeteilt, aber es gibt eben echten Wettbewerb bei den Zulieferern, weil jeder Zulieferer hier jedes Netz nutzen darf und damit jeden Endkunden seiner Wahl versorgen zu können.

Ggf. gilt das auch für die Erdgasnetze, da bin ich nicht ganz so informiert, denn da wo ich wohne kann man auch Erdgas haben, aber da gibt es keine Netze. Da bekommt man einen Erdgastank in den Garten eingegraben und da kommt dann ein Tanklaster und muss den Regelmäßig wieder auffüllen.

/Mecki

Bewerten
- +
Anzeige