Menü
Avatar von Volker Kamin
  • Volker Kamin

483 Beiträge seit 12.01.2004

Gruselig wie heise hier berichtet

802.11p vs LTE ist eine riesige Lobby-Schlacht auch EU-Ebene. Davon liest man hier nichts.

Die USA setzen auf 802.11p
Das ist formal ein Teil der WLAN Spezifikationen, hat aber mit normalem WLAN nicht das geringste zu tun.
Es gibt ein eigenes Frequenzband oberhalb der Standard-WLAN 5GHz Kanäle. Man darf mit deutlich mehr Energie senden; mit den ersten Chips, die man so bekommt, kann man über 3,2km bei Sichtlinie 2Mbit/s übertragen. Zugegeben: im Moment ist das Spektrum leer. Gedacht ist das ganze aber auch für extrem kurze CAM oder DENM Nachrichten und nicht für Netflix.
Es gibt keinen Access Point, keinen Handshake, keine ACKs: jeder sendet Frames an alle in Reichweite als Fire and Forget; wichtige Nachrichten werden von den Empfängern wiederholt.
Das System läuft bereits im Realbetrieb mit echten Fahrzeugen.

Im Artikel wird nur China erwähnt.
@heise: warum? sponsored post?
Wieso erwähnt heise nicht, dass 5G im Gegensatz zu 802.11p nur bis 250km/h Differenzgeschwindigkeit funktioniert?

Gegen 802.11p führen "Funkexperten" (unter anderem vom DLR) an, dass man damit kein Platooning machen kann.
Wenn man sich die Studie dann anguckt stellt man fest:
a) es gibt 1000 Störsender um das Platoon
b) Fahrzeuge im Platoon dürfen mit nur 20dBm senden, die Störsender würfeln eine Sendeleistung zwischen 4dBm und 23dBm pro Frame aus. Bei 1000 Sendern... Da gibt es ja nur ganz selten jemand der mit doppelter Leistung das Platoon überbrüllen darf. Es ist auch total realistisch, dass das Platoon einen anderen Standard nutzt als der Rest der Welt.
c) Alles nur Simulation im Computer von Raumfahrtleuten.

Tja. Mag sich jeder selbst seine Gedanken zu machen.

Disclaimer:
Ich bin mit Smartphone im Urlaub. Quellen, kann ich später verlinken. Solange einfach "5G vs G5" googlen.

Ich arbeite bei einem Zulieferer und bin dort mit Telematik und Funktechnik beschäftig. Da die USA und China bereits unterschiedliche Standards festgeschrieben haben, wird es ohnehin zu doppelter Entwicklung kommen. Aus fachlicher Sicht halte ich 802.11p für deutlich überlegen. Und veraltet? Ja, genauso wie IPv6 veraltet ist... Guckt Mal wann der Standard verabschiedet wurde.

Die Einseitigkeit des Artikels ist echt krass!

Bewerten
- +
Anzeige