Menü
Avatar von d-whitespace
  • d-whitespace

72 Beiträge seit 21.05.2011

Ein Schelm, wer Lobby dabei denkt ....

Ein Schelm, wer Lobby dabei denkt ....
die grossen Unternehmen koennen sich Juristen leisten, die jeden Verraeter verfolgen und niederstrecken, oeffentlich durch alle Instanzen jagen und in Grund und Boden verklagen - welcher Angestellte wollte da mit seinem Dorfjuristen basierend auf diesen wachsweichen Paragraphen gegen angehen? Nach der ersten Instanz Arbeitsgericht wird es zappenduster und arschteuer, das ist das einzig Sichere daran.

In einer Diktatur haette man auch in erster Instanz nicht gewonnen. Das Ergebnis aehnelt sich trotzdem fatal: Ruhe im Stall, wer aufmuckt darf Schadenersatzforderungen im Gerichtssaal entgegennehmen, die ihm lange Jahre ein Andenken bescheren.

Cui bono?

Ein Schelm, wer bei dieser Art von Gesetz an Lobby denkt.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (14.04.2016 21:55).

Bewerten
- +
Anzeige