Avatar von 38911BasicBytesFree
  • 38911BasicBytesFree

405 Beiträge seit 26.06.2019

Universell...

Allmählich verstehe ich, warum R2D2 damals auch mal versehentlich den Stromanschluss statt der Datendose erwischt hat: Alles ziemlich gleich.

Mir kommt die ganze Diskussion so vor, als wolle man die 5-Polanschlüsse für Drehstrom und die 3-Polanschlüsse für die üblichen 230 V~ auch vereinheitlichen und dann eine Intelligenz rein programmieren, die verhindert, dass der Kühlschrank die 400 V des Drehstroms des Elektroherds bekommt. Ist es nicht sauber implementiert, wird es im Kühlschrank auch mal Wärmer und man kann den Braten fertig herausnehmen ohne ihn noch in den Ofen schieben zu müssen; ich meine sobald die Feuerwehr das Haus gelöscht hat.

Wir wäre es satt ein Bussystem zur Datenübertragung zum Laden zu verwenden, verbindlich Ladestecker/-buchsen für verschiedenen Leistungsbereiche vorzugeben? Es wird immer ein Idiot kommen, der per Adapter versucht mit 400 V sein Handy zu laden, aber Oma Trudchen sieht, dass das nicht zusammen passt und ist dann gerettet und ihr Handy auch.

Ich mag es schon, dass ich Tablet, Smartphone, eBook, Akkulampe mit ein und demselben Kabel laden kann und auch immer dasselbe Ladegerät nutzen kann, würde ich gern beibehalten können. Aber muss das alles über dasselbe Kabel sein mit dem ich auch Daten übertrage bzw. wenn ich das mache, dass eben dann klassisch nur 5 V sind?

READY.

Bewerten
- +