Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von tuxnase
  • tuxnase

mehr als 1000 Beiträge seit 25.01.2004

Die BRD auf dem Weg zum Quasi-Stasi-Staat!

Die Abhörgleilheit unseres Innenministers und das Fehlen
jeglicher kritischen Stimmen aus der Politik finde ich
schon reichlich seltsam.

Wo bitteschön ist der Unterschied zwischen den permanenten
Abhörmethoden bei Mails, die den Internet-Providern Quasi
als Nebentätigkeit bei der Bereitstellung Ihrer Dienste
übertragen wurde.
Früher galt wenigstens das Postgeheimnis und selbst das
Abhören von Telefonaten müßte erst groß beantragt werden.

Heute scheint das so langsam Normalzustand zu sein.
Zu guter letzt stehen auf den Autobahnen Erfassungsgeräte,
die auch anderweitig genutzt werden (könnnen) und werden.


Über den Sinn mag ich wirklich zweifeln, denn der, der wirklich
gegen Gesetze verstoßen will, der ist sich den Maßnahmen bewußt
und weiß sich  vor dem Lauschangriff zu schützen.
Es ist naiv anzunehmen, daß selbst die organisierte Kriminalität
sich nicht Verfahren bewußt wäre, die "Sicherheitsvorkehrungen"
zu umgehen.
Gleiches gilt für politisch motivierte Verstöße!

Was soll daher diese dämlichen Versuche, alles und jeden zu
kontrollieren. Ins Netz gehen bestenfalls der Kleinkriminelle
und eine Reihe von unbescholtenen Bürgern.
Ist die BRD daher nun auf den Weg, perfekter in der Überwachung
der eigenen Bürger zu werden, als die alte DDR?

Gut, dass sich wenigsten eine endlich einmal damit offen aus-
einandersetzt. 
Bewerten
- +
Anzeige