Menü
Avatar von Bitcoin-Privatpleitier
  • Bitcoin-Privatpleitier

mehr als 1000 Beiträge seit 22.12.2017

Umrüstungen von Diesel auf Holzvergasung war im Krieg ab 1942 gang und gäbe.

"alles Bio oder was" waren schon die Öko-Nazis um Schickelgruber.

Und auch Bioethanol war als Reichskraftsprit ("Kartoffelsprit", "B-Sprit") verbreitet.
Tiger und Panther brannten deswegen lichterloh an den Strassenrändern der Ardennen 1944/45.
Als Fördermassnahme für die darbende Bauernschaft schon 1925 zu Zeiten der Weimarer Republik mit 25% Ethanol im Benzin ersonnen, ab dem "totalen Krieg" durchweg im Einsatz nach dem Verlust der Erdölfelder in Ploesti und der grossflächigen Bombardierung der Hydrierwerke der IG Farben.

Geschichte wiederholt sich, immer wieder. Ich hoffe, ich habe keinen in Berlin auf dumme Gedanken gebracht ... ;-)

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (24.06.2018 12:36).

Bewerten
- +
Anzeige