Menü
Avatar von Rene Falk  Thomasius
  • Rene Falk Thomasius

mehr als 1000 Beiträge seit 11.05.2018

Fachkräftemangel in Personalabteilungen

Sieht man sich die Anforderungen für bestimmte Berufsgruppen bzgl. der Stellenausschreibungen an, stellt man fest das vor allem ein evidenter Bildungsmangel
in den Personalabteilungen zu herrschen scheint.

So ist es in meinem Fachbereich (3D-Visualisierung/Simulation/Animation/VR/) anscheinend Usus mehrere Berufsbilder und Fachbereiche zusammenzulegen und es für selbstverständlich zu halten groben bis gröbsten Unfug in den Stellenanzeigen zu posten!

Aus reinem Bildungsmangel über die Spezialisierungen in diesem Fachbereich werden munter Anforderungen zusammengewürfelt die dann summa summarum mehrere Berufsbilder zu einem Beruf zusammenfassen!

Beispiel aus der Realität.

Gesucht werden dann z.b. "3D-Artist" die programmieren und scripten können sollen (also eigentlich Programmierer sein sollen) sowie zeitgleich 2D Programme (DTP) beherrschen sollen sowie zeitgleich Cuttertätigkeiten (Videoschnitt/Filmschnitt) etc.pp
(Stark verkürzt dargestellt.

Als Ergebnis lesen sich solche Anzeigen dann ungefähr so.

Suchen Eierlegende Wollmilchsau die als Eine Person eine gesamte Grafikabteilung mit 5-10 Personen ersetzt!

Der Grund dafür liegt daran das alle genannten Berufe ergo (3D-Artist,2D-Artist,DTP-Print,Webdesigner,Videocutter,CAD-Design etc.pp) munter in einen Topf geworfen werden weil -und das ist meine Vermutung- ja alles Software ist!

Macht eh alles der Computer gelle!

Das in diesem Fachbereich aber alleine der 3D-Bereich in über 20 Spezialisierungsrichtungen gesplittet ist (bzgl. der Qualifikationen) wird offenbar nicht begriffen!

So sind die meisten von uns 3D-Artists spezialisiert auf einzelne Fachbereiche!

Um einen Überblick über alle Fachbereiche zu haben und um in allen Fachbereichen Projekte abgewickelt und realisiert zu haben braucht man ca. 20 Jahre!

Diese Leute nennen wir dann 3D-Generalists! Das sind eben Jene die sich Fachbereichsübergreifend mit allen Spezialisierungen auskennen.

Dafür braucht man aber Zeit und viel Berufserfahrung! Diese Qualifikationen werden heute und jetzt nicht lachen !von 20-Jährigen! erwartet die noch grün hinter den Ohren sind und keinerlei Expertise haben! Alleine ihre Lebensdauer/Alter verunmöglicht sich mit all dem überhaupt auskennen zu können! Verlangt wird es munter trotzdem, und dann wird erzählt es herrsche "Fachkräftemangel"!

Dem ist aber nicht so. Das was viele Firmen suchen ist der Status des 3D-Generalisten + 2D Generalist + Bewegtbildfachkundig + möglichst Programmierer etc.pp!

Also.

Welcher 20-Jährige soll das können?

Was sind das für geistesgestörte Anforderungen?

Wie gesagt. Diese Anforderungen können nur entstehen wenn in den Personalabteilungen völlig ungebildete Menschen sitzen!

Ich schränke diese Aussage aber auf den produzierenden Mittelstand ein, denn in anderen Branchen (wie z.b. Spiele und Filmindustrie) wissen die Personaler um diesen Umstand, und würden niemals solche pauschalen generalisierten unspezifischen Anforderungen für die Personalsuche veröffentlichen!

Im übrigen ist es immer besonders putzig wenn Personaler die nur die BUZZWORDS dieses Fachbereiches kennen nach diesen Ihre Anzeigen gestalten. Da wird dann munter mit BUZZWORDS um sich geworfen anstatt zu beschreiben was spezifisch gesucht wird! (Man weiss dann schon das man diese "Buden" meiden sollte wegen der schon in den Stellenausschreibungen zu sehenden Hochbegabung!)

Daher! Der angebliche Fachkräftemangel in meinem Berufsfeld ist hauptsächlich durch die Gatekeeper in den Personalabteilungen verursacht!

So richtig absurd und lustig wird es dann allerdings wenn man mit den Hochbegabten aus den Arbeitsagenturen zu tun bekommt! Diese begreifen zum Teil nicht einmal das ein 3D-Artist keine Webseiten erstellt und NEIN auch nicht im Zirkus arbeitet!

Es müssen also erst einmal die privaten und staatlichen Personaler weitergebildet werden, damit Sie überhaupt und wenigstens die Berufsfelder verstehen, bevor diese groben Unfug ins Netz blasen, und damit sich und Ihr Unternehmen lächerlich machen!

Deutschland ist diesbzgl.ein Entwicklungsland!
3.Welt quasi! Peinlich aber wahr! (Ausnahmen bestätigen die Regel!)

Gute Besserung uns allen! :)

https://www.facebook.com/safarifx
https://www.youtube.com/c/LightWaveGuru

Bewerten
- +
Anzeige