Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Taste
  • Taste

mehr als 1000 Beiträge seit 14.02.2000

Wollen die Werbestrategen ihre eigene Firma kaputtmachen?

Hi,

das von Ferrero heißgeliebte Modewort "Milch-Jieper" soll wohl
meinen, "Milch-Sucht". Das hört sich für mich nicht nach positiver
Botschaft an. 

Wenn man dann noch bedenkt, dass fast alle Asiaten und viele Europäer
ein Allergie oder Unverträglichkeit auf Kuh-Milchprodukte haben! Ich
glaube Ferrero hat nicht ein "Kinder-Domain"-Problem sondern ein
handfestes Problem mit (aus meiner Sicht) ziemlich unfähigen und
bornierten Werbestrategen. Da wird das Geld der Anleger mit vollen
Hände zum Fenster rausgeworfen! Dann kommt die IMHO noch
offen-versteckt sexistische Fernseh-Werbung hinzu. 

Ich halte das für ein Beispiel, wo (wie zum Beispiel bei Benetton)
die Werbung genau das Gegenteil des erhofften Zweckes bewirkt,
nämlich handfeste Umsatzeinbußen.

Will jemand die Firma kaputtmachen? (Obwohl: Mitleid haben die nun
wirklich nicht verdient!!)

cu

Taste




Bewerten
- +
Anzeige