Menü
Avatar von bschl
  • bschl

mehr als 1000 Beiträge seit 28.06.2005

siehe letzter Satz des Berichts!

"...sehen die Wissenschaftler Aufholbedarf bei den Methoden, mit denen Twitter-Botnetze aufgespürt werden können. ..."

Unabhängig davon, dass sich mir der Sinn und Zweck von Twitter, Fratzebuch und anderen Seiten nicht erschließt und ich diese gar nicht nutze (ich brauche keinen Sozial-Striptease) - das Real Life reicht mir völlig aus.

Aber dieses Botnetz ist doch nur relevant für Twitter. Würde man diesen (aus meiner Sicht "Unfug") nicht so hypen wäre das nicht mehr als eine Seifenblase. Es macht nur mal leise Plopp und nichts bleibt übrig. Wenn man diesen Twitter-Kram nicht braucht ist der Aufruf nach Forschungsmethoden für Twitter-Botnetze auch nicht mehr wert, ein Aufruf nach der Suche nach Seifenblasen.

Bewerten
- +
Anzeige