Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von LaoLao
  • LaoLao

mehr als 1000 Beiträge seit 03.12.2002

Also, das sog. "Smartphone"

vor allem als email-Maschine haben eindeutig und schon Jahre früher
die Japaner entwickelt, eingeführt, bekannt und berühmt gemacht. Ich
kann mich noch erinnern wie vor allem die unfähigen Westmanager der
hiesigen Telcos das auch so schön haben wollten, förmlich danach
riefen und kein einziger, und auch nicht Jahre später RIM, in der
Lage war das für die breite Masse, in der Qualität, Bedienbarkeit,
Verfügbarkeit, preislich und logistisch sowie netzinfrastrukturell
auch nur ansatzweise anzubieten. Da kam für ein halbes Jahrzehnt
praktisch nix aus dem Westen. Das erste wirkliche Smartphone was jap.
Keitais in der Hinsicht halbwegs in ihrer Funktionalität,
Bedienbarkeit, infrastrukturmaßnahmenmäßig und in der
Kundenfreundlichkeit für den Westen bereitstellte war Apple, und das
auch nur weil sie die unfähigen Westtelcos unter Druck setzen
konnten. Vorher lagen mobile email und mobiles Internet im Westen
praktisch brach.
RIM war letztlich nur wie Keitai auf Minimalfunktion und nur für
kleinste Kreise.
Der Satz "...sie hatten auch maßgeblichen Anteil daran, dass das
Smartphone als solches populär geworden ist. Die E-Mail-Maschine
Blackberry wurde zum Statussymbol der Manager weltweit." stimmt also
fast überhaupt nicht. Der gilt max. für Westmanager. In Japan haben
sie über die Brombeeren schlicht gelacht wenn sie sie überhaupt war
genommen haben.

Olaf

Bewerten
- +
Anzeige